Besuchen Sie mit uns das Land der aufgehenden Sonne und der Kirschblüten.Sie lernen neben den japanischen Eisenbahnen die wichtigstenStädte und Sehenswürdigkeiten ...

Mit Zügen rund um den Fujiama (Japan)

02.06. - 12.06.20
Asien
Besuchen Sie mit uns das Land der aufgehenden Sonne und der Kirschblüten.
Sie lernen neben den japanischen Eisenbahnen die wichtigsten
Städte und Sehenswürdigkeiten des Landes kennen und sehen Landschaften,
die Sie so schnell nicht vergessen. Lassen Sie sich verzaubern!
  • Anreise

    Individuelle Anreise (nicht inkl.) zum Flughafen
    Osaka (evtl. Finnair-Flug am 01.06., 11:45 Uhr mit
    IGE-Reiseleitung ab Frankfurt).

    Dienstag , 2. Juni 2020 (A)

    Empfang durch die IGE-Reiseleitung am Flughafen
    Osaka-Kansai gegen 10.00 Uhr. Busfahrt nach
    Kyoto. Evtl. Triebwagen-Fahrt in Kyoto mit der Keifuku-
    Bahn. Wir besuchen das Eisenbahn-Dampflokmuseum
    Umekoj. Danach geht es weiter zum Kinkakuji-Tempel („Goldener-Pavillion-Tempel“). Bekannt ist er für die Shariden („Reliquienhalle“),
    deren obere Stockwerke mit Blattgold überzogen
    sind. Abendessen und Übernachtung in Kyoto.

    Mittwoch , 3. Juni 2020 (F)

    Stadtführung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir
    besuchen den Kiyomizu-Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe).
    Außerdem gehen wir im Stadtviertel Gion durch die Straßen Ninenzaka und Sannenzaka, mit traditionellen typischen alten Holzhäusern.
    Am Nachmittag Fahrt mit Shinkansen-Schnellzügen
    von Kyoto über Kobe nach Hiroshima. Dort
    nutzen wir die öffentlichen Verkehrsmittel um u.a.
    den Friedenspark, das Friedensmuseum und den
    Atom-Bomben-Dom zu besichtigen. Am Abend
    geht es weiter mit zwei Shinkansen über Osaka
    nach Kyoto, dort Übernachtung.

    Donnerstag , 4. Juni 2020 (F, A)

    Gepäckservice Kyoto – Toyama (Handgepäck mitzunehmen
    für 1 ½ Tage). Zugfahrt mit der West
    Japan Railway von Kyoto nach Kanazawa zur
    Nordwestküste der Hauptinsel Honshu. Stadtrundfahrt,
    u.a. Besuch der Samurai-Residenz Nomura
    und der berühmten Kenroku-en Gartenanlage.
    Abendessen und Übernachtung in Kanazawa.

    Freitag , 5. Juni 2020 (F, A)

    Kurze Shinkansen-Fahrt von Kanazawa bis Kurobe
    und weiter mit einem Regionalzug nach Unaduki.
    Dort erwartet uns eine herrliche Schmalspur-
    Gebirgsschluchtenfahrt (ca. 20 km) mit der
    „Kurobe Gorge Railway“. Mittagspause (optional
    Mittagessen möglich) b ei d er E ndstation Keyakidaira,
    idyllisch umgeben von grünem Wald und
    Bergen. Rückfahrt nach Unadaki und mit einem
    Lokalzug nach Toyama, dort Abendessen und
    Übernachtung.

    Samstag , 6. Juni 2020 (F, A)

    Gepäckservice nach Tokio (Handgepäck auf Tour
    für 1 ½ Tage). Von Toyama Lokalbahnfahrt nach Tateyama.
    Dann genießen wir einen Reisehöhepunkt,
    die Tateyama Kurobe Alpine Route durch eine
    spektakuläre Gebirgslandschaft. Mit einer Standseilbahn
    geht es hinauf zur Hochebene Bijodaira
    auf fast 1000 m (ü. M.). Weiterfahrt per Bus durch
    eine Hochmoorlandschaft bis Murodo (2400 m),
    das aus einigen verstreuten Hotels und Berghütten
    besteht und höchster Punkt der Route ist. Danach
    Fahrt mit dem Tunnel-Trolleybus nach Ogisawa, von
    dort Weiterfahrt mit einer Gondel-Luftseilbahn und
    mit der Kurobe-Standseilbahn. Nach einer Pause
    am Nachmittag geht es weiter mit dem Kanden-
    Tunnel-Trolleybus nach Ogisawa. Bustransfer nach
    Nagano. Die Stadt ist bekannt als Austragungsort
    der Winter-Olympiade 1998 und für den buddhistischen
    Zenko-Tempel. Abendessen und Übernachtung
    in Nagano.

    Sonntag , 7. Juni 2020 (F)

    Schnellzugfahrt von Nagano nach Takasaki, von
    dort Lokalbahnfahrt nach Yokokata. Wir besuchen
    dort das „Eisenbahnkulturdorf Usui-Pass“,
    im Volksmund liebevoll Poppo Town (dt. „Tschu-
    Tschu-Stadt“) g enannt. I n d em T hemen- u nd E rlebnispark
    rund um die Eisenbahnen wurde auf
    dem Betriebsgelände ein Museum eingerichtet,
    das historische Dokumente zeigt sowie einen Eisenbahn-
    Simulator, eine Parkeisenbahn und eine
    H0-Modellbahnanlage. Am Nachmittag Zug-Rückfahrt
    nach Takasaki und Shinkansen-Fahrt bis kurz
    vor Tokio nach Omiya. Kurze Lokalbahnfahrt zum
    Bahnhof Tetsudohakubutsukan, dort Besichtigung
    des 2007 eröffneten Saitama-Eisenbahnmuseums
    der East Japan Railway (Nachfolge des Transportmuseums
    Chiyoda/Tokio). Attraktionen sind neben
    etwa 30 Schienenfahrzeugen auch Shinkansen-
    Fahrsimulatoren. Regionalzugfahrt nach Tokio und
    Transfer zum Hotel. Übernachtung in Tokio.

    Montag , 8. Juni 2020 (F, M)

    Freizeit in Tokio oder Fahrten und Spaziergänge
    mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit der Reiseleitung
    in Tokio. Mittagessen in Tokio. Am Nachmittag
    Shinkansen-Fahrt von Tokio Richtung Südwesten
    nach Kakegawa, dort Übernachtung.

    Dienstag , 9. Juni 2020 (F, M)

    Lokalbahnfahrt von Kakegawa nach Kanaya. Hier
    erwartet uns ein Höhepunkt der Reise – wir fahren
    mit einem Dampfzug auf Spurweite 1067 mm
    die rund 40 km lange Strecke in einem schönen
    Flusstal nach Senzu. Dort gibt es ein kleines Eisenbahnmuseum.
    Mittagsverpflegung (inkl.) und
    Weiterfahrt mit einem Lokalzug durch die bergige
    Landschaft bis Kanzo oder Ikawa. Von dort Busfahrt
    Richtung Tokio mit Fotostopps (u.a. Shinkansen
    und im Hintergrund der Berg Fuji) bis Hakone,
    dort Übernachtung.

    Mittwoch , 10. Juni 2020 (F, M)

    Lokalbahnfahrt mit der Hakone-Tozan-Gebirgsbahnlinie,
    welche auf einer Länge von 15 km einen
    Höhenunterschied von 527 m überwindet, mit drei
    Spitzkehren. Es ist die steilste Adhäsionsbahn Japans.
    Im Anschluss Fahrt mit einer Standseilbahn
    und einer Gondel-Luftseilbahn ins Owakudani-Tal
    an der Nordseite des Hakone-Vulkans, bekannt
    für heiße Quellen und Fumarole. Danach erneute
    Luftseilbahnfahrt und Busfahrt durch die Präfektur
    Yamanashi („Bergbirne“), meist mit Blicken auf den
    Mount Fuji und vorbei am Ashi-See. Mittagessen
    in einem örtlichen Restaurant. Danach Besichtigung
    des Ausstellungszentrums der Yamanashi-
    Maglev-Magnetschwebebahn-Versuchsstrecke.
    Transfer nach Tokio und Übernachtung.

    Donnerstag , 11. Juni 2020 (F)

    In Tokio Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
    (u.a. U-Bahn und S-Bahn). Wir besichtigen
    das kleine Tobu-Eisenbahnmuseum in Tokio-Sumida.
    Mehrere Dampf- und E-Loks sowie Wagen
    sind dort ausgestellt. Übernachtung in Tokio.

    Freitag , 12. Juni 2020 (F)

    Nach dem Frühstück Transfer (Gruppe) zum Flughafen
    Tokio-Narita und Verabschiedung durch die
    Reiseleitung. Optional evtl. gemeinsamer Flug
    (nicht inkl.) mit der Reiseleitung möglich auf Anfrage
    (evtl. Japan Air um 11:25 Uhr nach Frankfurt).
  • Unser umfangsreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    ▪ 10x Übernachtung mit Frühstück (F) in guten Hotels der gehobenen Mittelklasse (Landeskategorie) in Tokio (3x), Kyoto (2x), Kanazawa, Toyama, Nagano, Kakegawa und Hakone bei Unterbringung im DZ
    ▪ 4x Abendessen (A) und 3x Mittagessen (M)
    ▪ Alle Bahnfahrten innerhalb Japans
    ▪ Alle Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintritt
    ▪ Alle notwendigen Transfers
    ▪ IGE-Reiseleitung und örtliche Reiseleitung (u.a. deutschsprachig) in Städten
    ▪ Infomaterial

     

    Gerne buchen wir für Sie auch einen individuellen Flug nach Osaka und zurück ab Tokio Flüge ab ca. € 830,- pro Person – je nach Verfügbarkeit.

     

    Für diese Reise wird ein noch mindestens 6 Monate nach dem Rückflug gültiger Reisepass benötigt. Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

  • Ihr ERC-Vorteilspreis

    bei Buchung bis 30. November 2019 ab/bis Flugahfen Tokio pro Person im Doppelzimmer € 3790,-

     

    Ihr Reisepreis
    ab/bis Flughafen Tokio (bei Gruppentransfer) pro Person im Doppelzimmer € 4.290,-


    Einzelzimmerzuschlag € 850,-  

     

    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, die Getränke, Trinkgelder und persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.

    min. Teilnehmerzahl: 15
    max. Teilnehmerzahl: 20
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 31.03.2020

Nach oben