Erleben Sie hochinteressante Eisenbahnstrecken in wunderschönen Mittelgebirgslandschaften. Übernachtungsortist Plauen. Hierfür unternehmen wir mit Ihnen ...

Eisenbahnerlebnisse rund um das Vogtland

10.09. - 14.09.20
Deutschland
Erleben Sie hochinteressante Eisenbahnstrecken in wunderschönen Mittelgebirgslandschaften. Übernachtungsort
ist Plauen. Hierfür unternehmen wir mit Ihnen Nostalgische Fahrten mit der Museumseisenbahn Schönheide,
der Wisentatalbahn, der Obervogtländischen Eisenbahn, dem Wernesgrüner Schienenexpress
und der Brückenbergbahn.
  • DONNERSTAG, 10. SEPTEMBER 2020 (A)

    Treffpunkt im Hotel Dormero in Plauen gegen
    13.30 Uhr.
    Die „Hauptstadt“ des Vogtlands war lange ein
    Zentrum der Stoff- und Textilindustrie. Wir lernen
    Plauen bei einer Führung während eines Rundgangs
    und einer Straßenbahnrundfahrt kennen.
    Wir besichtigen das Straßenbahndepot sowie das
    Vogtlandmuseum, wo die Geschichte und Kultur
    der Region dargestellt werden. Abendessen (inkl.),
    Übernachtung im 4-Sterne-Hotel Dormero in Plauen.

    FREITAG, 11. SEPTEMBER 2020 (F)

    Heute genießen wir die schönen Bahnstrecken
    der Mittelgebirgslandschaften im „Dreiländereck“
    Sachsen, Tschechien und Bayern. Von Plauen
    aus verläuft die Route über Oelsnitz und Bad
    Brambach nach Tschechien, in den westböhmischen
    Kurort Frantiskovne Lazne (Franzensbad).
    Bekannt wurde die Kleinstadt während der
    k.u.k.-Monarchie, zahlreiche denkmalgeschützte
    Bauwerke sind Zeugen dieser Zeit. Nach Führung
    und Freizeit erfolgt unsere Weiterfahrt mit dem
    Zug durch das Egerland nach Cheb (Eger). Führung
    und Freizeit in der historischen Altstadt rund
    um den Marktplatz und der Kaiserburg, eine der
    schönsten mitteleuropäischen romanischen Sehenswürdigkeiten,
    bewacht vom Schwarzen Turm.
    Am frühen Abend Regelzugfahrten von Cheb auf
    der erst Ende 2015 wiedereröffneten Bahnstrecke
    über As (Asch) n ach S elb, s owie d urchs B ayerische
    Vogtland, über Hof nach Plauen in Sachsen.
    Wer möchte kann noch mit dem Tagesticket bis
    Gera weiterfahren und dort den Abend verbringen.
    Übernachtung in Plauen.

    SAMSTAG, 12. SEPTEMBER 2020 (F)

    Regelzugfahrt von Plauen nach Schönberg/
    Vogtland. Dort genießen Sie die Fahrt mit einem
    Uerdinger Schienenbus nach Schleiz und zurück
    mit der Wisentatalbahn. In Schleiz besichtigen wir
    den Lokschuppen dieser Museumsbahn. Dann
    geht es per Regelzug über die weltgrößte Ziegelsteinbrücke
    (Göltzschtalbrücke) nach Zwickau.
    Im Stadtteil Pölbitz besichtigen wir das kleine
    Bahnmuseum des Vereins Eisenbahntradition, das
    Straßenbahndepot der Nahverkehrsfreunde und
    das August Horch Oldtimermuseum. Am frühen
    Abend Bahnhofsführung in Pöhlau und Fahrt mit
    der Brückenberg-Kohlenbahn auf einer Strecke
    östlich von Zwickau. Diese wurde 1873 von der
    Königlich Sächsischen Staatseisenbahn in Betrieb
    genommen. Abends Rückfahrt mit dem Regelzug
    von Zwickau nach Plauen und Übernachtung.

    SONNTAG, 13. SEPTEMBER 2020 (F)

    Busfahrt vom Hotel in Plauen durch das westliche
    Erzgebirge nach Schönheide, dem langgezogenen
    Ort im Tal der Zwickauer Mulde mit viel Bürstenhandwerkstradition.
    Genießen Sie eine gemütliche
    spätsommerliche Fahrt im Schmalspur-Dampfzug
    von Schönheide nördlich nach Stützengrün und
    zurück. Im Anschluss unternehmen wir eine Fahrt
    mit der offenen Motordraisine „Wernesgrüner
    Schienenexpress“ des Fördervereins Westsächsische
    Eisenbahnen vom Bahnhof Schönheide Süd
    11 km südlich nach Hammerbrücke und zurück
    bis zum „Weltraumbahnhof“ Morgenröthe-Rautenkranz.
    Am Heimatbahnhof des Kosmonauten
    Sigmund Jähn wurde 1979 das Museum Deutsche
    Raumfahrtausstellung gegründet, welches wir besichtigen.
    Rückfahrt mit dem Bus nach Plauen, wo
    wir noch eine Runde mit der Parkeisenbahn Syratal
    drehen. Übernachtung in Plauen.

    MONTAG, 14. SEPTEMBER 2020 (F)

    Regelzugfahrt von Plauen zur deutsch-tschechischen
    Grenze nach Klingenthal und Kraslice (Graslitz).
    Rückfahrt nach Zwotental. Von dort geht es weiter mit
    einer Sonderfahrt in einem Triebwagen (DR-Baureihe
    VT 2.09) des Vereins Obervogtländische Eisenbahn
    nach Adorf (mit Fotohalt in Gunzen). Wir besichtigen
    im Rahmen einer Führung das Vereinsdepot. Am
    frühen Nachmittag Regelzugfahrt nach Plauen. Verabschiedung
    gegen 14.30 Uhr durch die Reiseleitung
    und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangsreiches Inklusiv-Leistungspaket:


    ▪ Alle im Reiseverlauf genannten
    Bahnfahrten in der 2. Klasse
    ▪ 4x Übernachtung mit
    Frühstück (F) im 4*-Hotel
    Dormero in Plauen bei
    Unterbringung im Doppelzimmer
    ▪1x Abendessen (A)
    ▪ Fahrten mit folgenden
    Nostalgiebahnen, teils mit
    Depotbesuch:
    - Wisentatalbahn (Schienenbus),
    Schönberg - Schleiz
    - Obervogtländische Eisenbahn
    (Schienenbus), Zwotental - Adorf
    - Museumsbahn Schönheide
    (Dampfzug), Schönheide -
    Stützengrün
    - Wernesgrüner Schienenexpress
    (Motordraisine), Schönheide Süd
    - Hammerbrücke
    - Brückenberg-Kohlenbahn,
    Zwickau-Ost
    - Straßenbahnrundfahrt Plauen
    Besichtigungen:
    -Bahnmuseum Eisenbahntradition
    Zwickau
    -Straßenbahndepot Zwickau
    -August Horch Museum Zwickau
    -Vogtlandmuseum Plauen
    -Stadtführungen in Plauen,
    Franzensbad und Cheb
    ▪ Alle benötigten Bustransfers
    ▪ IGE-Reiseleitung
    ▪ Informations-Material

  • IHR REISEPREIS
    ab /bis Plauen (Hotel Dormero) Pro Person im Doppelzimmer € 990,-
    Einzelzimmerzuschlag € 120,-


    Nicht im Reisepreis eingeschlossen
    sind alle nicht erwähnten
    Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder,
    persönlichen Ausgaben sowie
    Reiseversicherungen

    Für diese Reise wird ein gültiger
    Personalausweis oder Reisepass
    benötigt. Standardimpfungen werden
    empfohlen. Nicht geeignet für
    Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

     

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl:
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 31.07.2020

Nach oben