Das „Land zwischen den Meeren“ ist mehr als eine Region, es ist ein Lebensgefühl voller Frische und Bodenständigkeit. Lernen Sie per Bahn, Bus und Schiff ...

Norddeutschland – zu Lande und zu Wasser zwischen den Meeren unterwegs

17.06. - 24.06.20
Deutschland

Das „Land zwischen den Meeren“ ist mehr als eine Region, es ist ein Lebensgefühl voller Frische und Bodenständigkeit. Lernen Sie per Bahn, Bus und Schiff die überaus vielseitige Eisenbahnwelt im nördlichsten deutschen Bundesland Schleswig-Holstein kennen. Höhepunkte unserer Reise sind u. a. Fahrten auf den Halligbahnen Dagebüll und Lüttmoorsiel und mit der Schönberger Museumsbahn & Tram.

  • Mittwoch, 17. Juni 2020

    Individuelle Anreise nach Husum. Um 19.30 Uhr Begrüßung durch die IGE-Reiseleitung im Hotel Hinrichsen in Husum, wo wir die ersten Tage übernachten.

    Donnerstag, 18. Juni 2020 (F)

    Heute unternehmen wir einen Ausflug zu den sogenannten „Küstenschutzbahnen“ Nordfrieslands. Mit dem Bus fahren wir zunächst zur Halligbahn Dagebüll-Oland-Langeneß. Wir besichtigen den Fahrzeugpark dieser 900mm Schmalspurbahn. Nach einer kleinen, individuellen Mittagspause in Dagebüll geht es weiter zur Halligbahn Lüttmoorsiel-Nordstrandischmoor, welche eine Spurweite von 600mm aufweist. Beide Bahnen werden vom Amt für ländliche Räume in Husum betrieben. Am späten Nachmittag geht es wieder zurück nach Husum ins Hotel.

    Freitag, 19. Juni 2020 (F)

    Nach dem Frühstück im Hotel kurzer Spaziergang zum Bahnhof. Wir nehmen den Regelzug nach Westerland auf Sylt, der größten der Nordfriesischen Inseln. Sie haben Zeit, Westerland individuell zu erkunden, den Strand oder gemütliche eine Tasse Kaffee mit Kuchen zu genießen. Der Ort ist ein mondänes Nordseeheilbad und eine Hochburg des Nordseetourismus mit endlosen Stränden und herrlichen Sanddünen. Nach der Mittagspause lernen wir während einer dreistündigen Rundfahrt im Oldtimerbus die wohl berühmteste deutsche Insel kennen. Die Route führt uns zunächst Richtung Norden, dann durch Wenningstedt und Kampen, durch das Wanderdünengebiet, vorbei am traditionsreichen Königshafen bis nach List, wo wir eine Pause einlegen. Dann geht es weiter über Braderup, Munkmarsch, Keitum, Tinnum vorbei am südlichen Ortsrand von Westerland bis nach Rantum und schließlich zur Südspitze der Insel nach Hörnum. Von Westerland fahren wir am frühen Abend im Zug zurück nach Husum, wo wir mit einem kleinen Spaziergang zum Hotel Hinrichsen zurückkehren.

    Samstag, 20. Juni 2020 (F)

    Auch heute machen wir wieder einen kleinen Spaziergang zum Bahnhof Husum und fahren mit dem Zug nach Kiel, wo bis zum 28. Juni die Kieler Woche stattfindet. Dort steht heute die große Windjammerparade mit etwa 100 Groß- und Traditionsseglern, historischen Dampfschiffen und hunderten von Segelyachten auf dem Programm. In Kiel angekommen, folgen gemütliche Fahrten mit den Verkehrsmitteln der Museumsbahnen Schönberger Strand. Mit Ihrem Tagesticket können Sie dort die verkehrenden Bahnen benutzen. Am Nachmittag geht es dann mit dem Regelzug zurück nach Kiel und von dort zurück nach Husum.

    Sonntag, 21. Juni 2020 (F)

    Nach dem Frühstück bringt uns der Zug über Schleswig und Flensburg nach Süderbrarup. Mit der Angelner Dampfeisenbahn fahren wir weiter zur idyllischen Kleinstadt Kappeln. Dort erwarten uns zahlreiche instandgehaltene alte Gebäude, Kirchen und Mühlen. Im Anschluss Fahrt mit dem Raddampfer „Schlei Princess“ bis Lindaunis. Ein Bus bringt uns dann zurück nach Süderbrarup, von wo es mit dem Zug über Flensburg und Schleswig wieder nach Husum geht.

    Montag, 22. Juni 2020 (F, M)

    Heute heißt es Abschied nehmen von Husum. Wir fahren mit dem Bus bis nach Kiel, um von dort mit dem 1933 in Dienst gestellten Eisbrecher „Stettin“ eine 3-stündige Rundfahrt in der Kieler Förde zu machen. An Bord erhalten Sie ein Begrüßungsgetränk und ein kleines Mittagessen. Ihr Gepäck wird vom Bus direkt ins Hotel nach Hamburg gebracht. Es ist das weltweit größte, noch kohlegefeuerte seegehende Dampfschiff und zugleich ein anerkanntes technisches Kulturdenkmal. Im Maschinenraum gibt es eine riesige Dampfmaschine – die Heizer erzeugen hier mit zwei riesigen Kesseln Dampf und verfeuern per Hand bis zu 1,5 Tonnen Kohle in 6 Feuern pro Stunde. Nach der Ankunft am Nachmittag haben Sie in Kiel noch Zeit zur freien Verfügung bzw. die Möglichkeit die Kieler Woche zu besuchen. Am frühen Abend geht es mit dem Regionalzug nach Hamburg, wo wir im Hotel Fürst Bismarck übernachten.

    Dienstag, 23. Juni 2020 (F)

    Nach dem Frühstück und nach einer kurzen Fahrt mit der U-Bahn besuchen wir die wohl bekannteste Attraktion Hamburgs für Eisenbahnfreunde: das Miniaturwunderland „MiWuLa“ in der Speicherstadt. Auf momentan ca. 4000m² Fläche und ca. 9000 m Gleisen sind über 700 Züge im Einsatz und durchqueren dabei die gesamte Republik. Im Amerika-Teil kommen Fans dieses speziellen Eisenbahn-Kontinents auf ihre Kosten, im Skandinavien-Abschnitt können Sie den ferngesteuerten Schiffsverkehr zwischen den einzelnen Ländern beobachten. Den Aufenthalt im „MiWuLa“, der größten Modellbahnanlage der Welt, können Sie individuell gestalten. Es bietet sich auch an, den kurzen Fußweg zur „Elphi“ zu einem Besuch der weltberühmten Elbphilharmonie zu nutzen. Am Nachmittag geht es mit der U-Bahn in Richtung Landungsbrücken und von dort mit der Fähre nach Neumühlen, um eine Führung durch den Övelgönner Museumshafen zu genießen. Ein weiterer Höhepunkt ist eine Nostalgierundfahrt mit der unter Denkmalschutz gestellte Dampfbarkasse OTTO LAUFFER (Baujahr 1928) durch den Hamburger Hafen. Von Övelgönne können Sie direkt mit einem öffentlichen Bus zum Hotel fahren oder Sie lassen individuell den Abend in der Hansestadt Hamburg ausklingen.

    Mittwoch, 24. Juni 2020 (F)

    Unseren letzten Tag in Hamburg lassen wir nicht ungenutzt. Bevor es in Richtung Heimat geht, besuchen wir noch gemeinsam das Hamburg-Museum am Holstenwall, das wir mit der U-Bahn erreichen. 1908 als Museum für Hamburgische Geschichte gegründet, präsentiert es die facettenreiche Entwicklungsgeschichte der Stadt von ihren Anfängen um 800 bis zur Gegenwart. Dort erwartet uns die große Spur-1-Modellbahn, die den Bahnhof Hamburg-Harburg vor über 70 Jahren darstellt. Danach heißt es aber endgültig Abschied nehmen von Hamburg bzw. Norddeutschland. Eine letzte gemeinsame U-Bahnfahrt bringt uns zum Hamburger Hauptbahnhof, wo wir noch unser Gepäck im Hotel abholen. Gegen 12.30 Uhr endet dann unsere Reise. Verabschiedung durch die Reiseleitung und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:

    • Alle im Programmablauf genannten Bahnfahrten in der 2. Klasse  
    • Alle erforderlichen Busfahrten und Transfers
    • Alle genannten Gepäcktransfers
    • 7x Übernachtung in komfortablen Doppelzimmern/Einzelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (5x im 3-Sterne Hotel „Hinrichsen“ in Husum und 2x im 3–Sterne Hotel ,,Fürst Bismarck“ in Hamburg)
    • 7 x reichhaltiges Frühstücksbuffet in den jeweiligen Hotels (F)
    • Nostalgiefahrten:

    - Fahrt mit der Angelner Dampfeisenbahn

    - Fahrt mit dem Raddampfer „Schlei Princess“ von Kappeln nach Lindaunis

    - Inselrundfahrt mit einem Oldtimerbus auf Sylt

    - Tagesticket für Fahrten mit den Verkehrsmitteln der Museumsbahnen Schönberger Strand

    - Dampfschiffrundfahrt mit dem Eisbrecher „Stettin“ in der Kieler Förde inkl. Begrüßungsgetränk & kleines Mittagessen (M)

    - Nostalgierundfahrt mit der Dampfbarkasse OTTO LAUFFER

    • Besichtigung Museumshafens Hamburg-Övelgönne
    • Besuch & Besichtigung Dagebüll-Oland-Langeneß und Lüttmoorsiel-Nordstrandischmoor
    • Besuch im Miniaturwunderland in der Speicherstadt Hamburg
    • Besuch Museum für Hamburgische Geschichte
    • IGE-Reiseleitung
    • Informationsmaterial

     

  • Ihr Reisepreis
    ab Husum/bis Hamburg pro Person im
    Doppelzimmer € 1.450,-


    Einzelzimmerzuschlag € 290,-

     

    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, Trinkgelder, die Getränke und die persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.

     

    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt. Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 30.04.2020

Nach oben