Mister Eisenbahn-Romantik Hagen von Ortloff feiert seinen 75. Geburtstag und ihm zu Ehren veranstalten wir einen ganz besonderen Geburtstags-Sonderzug ...
Rufen Sie uns an: +49 (0)9151-90 55-0
Eisenbahn-Romantik Sonderzug Exklusiv

Eisenbahn-Romantik Geburtstags und Jubiläums-Sonderzug

ERC-Mitglieder-Frühbucherpreis bei Buchung bis 11. März 2024
30.05. - 02.06.24
Deutschland

Mister Eisenbahn-Romantik Hagen von Ortloff feiert seinen 75. Geburtstag und ihm zu Ehren veranstalten wir einen ganz besonderen Geburtstags-Sonderzug mit stolzen Dampfrössern und historischen E-Loks von Stuttgart nach Dresden und zurück. Gleichzeitig kann die Zeitschrift Eisenbahn-Romantik auf 10 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Die einmalige, 4-tägige Sonderzugreise folgt den Spuren von Hagens Lebensstationen zwischen Sachsen und Baden-Württemberg. Zum Einsatz kommen die blaue E 10 228, die Dampfloks 01 1104, 50 3616 und 03 2155, die Stangen-E-Lok E 77 10 sowie Dampfsonderzüge auf der Weißeritztalbahn und der Lößnitzgrundbahn. Höhepunkt wird die Geburtstagsparty auf der Elbe im Raddampfer „Leipzig“ sein.

Ihre Reise-Highlights

  • E10 228 Stuttgart-Nürnberg und Saalfeld-Stuttgart
  • 01 1104 Nürnberg-Zwickau
  • 50 3616 Zwickau-Flöha
  • E77 10 Flöha-Dresden und Dresden-Klingenberg-Colmitz
  • 03 2155 Dresden-Gera-Saalfeld
  • Fahrt mit der Weißeritztalbahn
  • Fahrt mit der Lößnitzgrundbahn
  • DONNERSTAG, 30. MAI 2024

    Unser Geburtstags-Sonderzug startet in Stuttgart Hbf gegen 7.00 Uhr. Hinter der blauen E 10 228 rollen wir durchs Remstal via Aalen nach Crailsheim (Zusteigehalt ca. 8.30 Uhr) und weiter nach Nürnberg Hbf. Dort erfolgt ein Lokwechsel auf die mächtige Schnellzugdampf-lok 01 1104 der Faszination Dampf e.V.. Mit ihr geht es ab Nürnberg Hbf (ab ca. 9.50 Uhr) via Hersbruck (ab ca. 10.25 Uhr) und durchs Pegnitztal mit seinen Brücken und Tunnels sowie entlang des Fichtelgebirges nach Marktredwitz, wo Wasser gefasst wird. Via Hof, Plauen und Reichenbach wird dann Hagens Geburtsort Zwickau in Sachsen erreicht. Während des Aufenthalts findet ein Lokwechsel auf 50 3616 des VSE Schwarzenberg statt. Sie wird unseren Sonderzug am Nachmittag durch das Erzgebirge ziehen. Dem Tal der Zwickauer Mulde flussaufwärts folgend, geht es über Aue und Schwarzenberg nach Markersbach. Spektakulär ist die Fahrt über den Markersbacher Viadukt. Über Scheibenberg und Schlettau erreichen wir Annaberg-Buchholz. Nun geht es durchs Zschopautal wieder talwärts nach Flöha. Dort endet an diesem Tag die Dampftraktion und es übernimmt eine besondere Lok: Die historische Elek-trolokmotive E 77 10 „Elli“, betreut von der IG Bw Dresden-Altstadt, hat die Ehre, uns auf der letzten Etappe des Tages über Freiberg und die bekannte Tharandter Rampe nach Dresden zu bringen. Nach der Ankunft beziehen wir unsere Hotels in der Dresdner Innenstadt.

    FREITAG, 31. MAI 2024 (F, A)

    Nach dem Frühstück fahren wir mit der S-Bahn nach Freital-Hainsberg. Dort wartet auf unsere Jubiläumsgäste ein schmalspuriger Dampfsonderzug der Weißeritztalbahn, der durch das Tal der Spechtritz und der Weißeritz nach Kipsdorf fahren wird. Dabei überwindet der Zug auf der etwa 25 Kilometer langen Strecke einen Höhenunterschied von rund 350 m. Auf den letzten Kilometern befindet sich die Maximalneigung von 34,7 Promille. Es ist je nach betrieblicher Möglichkeit vorgesehen, Fotohalte und eine Scheinanfahrt durchzuführen. Anschließend geht es zurück nach Freital-Hainsberg, wo noch die Gelegenheit besteht, einen kurzen Abstecher zum Betriebswerk zu unternehmen. Mit der S-Bahn fahren wir am Nachmittag wieder zurück nach Dresden, wo noch etwas Zeit für eigene Erkundungen bleibt. Am Abend startet dann die große Geburtstagsparty zu Ehren von Hagen von Ortloff auf dem 1929 gebauten Dampfschiff „Leipzig“. Es ist der jüngste und zugleich größte Schaufelraddampfer der Sächsischen Dampfschifffahrt. Wir fahren elbaufwärts bis in Höhe von Schloss Pillnitz und zurück. Während der Fahrt wird ein saisonales Buffet angeboten. Beschwingt mit Dixie-Klängen feiern wir nicht nur Hagens Geburtstag, sondern auch das 10-jährige Bestehen der erfolgreichen Zeitschrift Eisenbahn-Romantik. Nach der Rückkunft indi-viduelle Rückkehr zum Hotel. Übernachtung in Dresden.

    SAMSTAG, 1. JUNI 2024 (F)

    Nach dem Frühstück fahren wir entweder mit der S-Bahn oder der Straßenbahn nach Radebeul Ost. Dort erwartet uns der Schmalspur-Dampfsonderzug, der „Lößnitzdackel“, wie er liebevoll im Volksmund genannt wird. Vorbei am Karl-May-Museum geht es mit Volldampf durch den Lößnitzgrund nach Moritzburg (Gelegenheit für Interessenten auszusteigen für einen Spaziergang zum gleichnamigen Schloss - Zustieg in den Dampfzug auf der Rückfahrt). Über Cunnertswalde und Berbisdorf erreichen wir schließlich den Endpunkt, den Bahnhof Radeburg. Nach dem Umsetzen der Zuglokomotive fahren wir via Moritzburg zurück nach Radebeul. Dort bleibt noch etwas Zeit, um einen kurzen Abstecher ins Betriebswerk zu unternehmen sowie das Schmalspurmuseum zu besuchen. Wieder in Dresden angekommen, bieten wir für den Nachmittag ein vielseitiges Fakultativ-Programm an:

    Ausflug 1: Besuch der Dresdner Parkeisenbahn, wo es neben einer Rundfahrt im Dampfzug auch eine Führung durch das Park-eisenbahndepot geben wird. Anschließend Besichtigung des Verkehrsmuseums im Stadtzen-trum von Dresden.

    Ausflug 2: Dieser Ausflug richtet sich an Modellbahnfans. Mit der S-Bahn geht es durch das gewundene Tal der Elbe vorbei an den Sand-steinhängen und der Festung Königstein nach Rathen. Dort steht ein Besuch der Eisenbahn-welten Rathen mit der weltweit größten Garten-bahnanlage in Spur G auf dem Programm.

    Ausflug 3: Besuch bei verschiedenen Wahrzeichen der Stadt Dresden wie dem berühmten blauen Wunder in Loschwitz sowie der Schwebebahn und der Standseilbahn. Der Transfer erfolgt mit der Straßenbahn sowie einem Oldtimerbus.

    Bitte buchen Sie einen der 3 Ausflüge bei der Buchung gleich mit.

    Der weitere Abend steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Dresden.

    SONNTAG, 2. JUNI 2024 (F)

    Nach dem Frühstück verlassen wir Dresden mit unserem Geburtstags-Sonderzug in Richtung Stuttgart. Die Schnellzug-Dampflok 03 2155 der Wedler Franz Logistik übernimmt zunächst die Traktion. Sie wird über die Tharandter Rampe bis Klingenberg-Colmnitz von der E 77 10 als Schublok unterstützt. Von dort zieht die 03 den Zug alleine über Chemnitz, Glauchau und Gößnitz nach Gera, wo die Lok gedreht und mit Wasser versorgt wird. Weiter geht es via Neustadt (Orla) nach Saalfeld. Die blaue E 10 228 wird dort den Zug übernehmen und ihn über die Frankenwald-Rampe ins Frankenland nach Nürnberg Hbf (an ca. 18.15 Uhr) ziehen. Nach dem Fahrtrichtungswechsel erfolgt die Weiterreise via Crailsheim (an ca. 19.30 Uhr) nach Stuttgart, wo der Geburtstagssonderzug gegen 21 Uhr endet.
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:

    • Fahrt im Jubiläums-Sonderzug auf reservierten Sitzplätzen in der gebuchten Kategorie gemäß Beschreibung von Stuttgart nach Dresden und zurück
    • Speisewagen im Sonderzug
    • Fahrt im Dampfsonderzug 2. Klasse (ohne Platzreservierung) auf der Weißeritztalbahn von Freital-Hainsberg nach Kurort Kipsdorf und zurück
    • Fahrt im Dampfsonderzug 2. Klasse (ohne Platzreservierung) auf der Lößnitzgrundbahn von Radebeul Ost nach Radeburg und zurück
    • Schifffahrt mit dem Schaufelraddampfer auf der Elbe mit Musikunterhaltung, Buffet inklusive alkoholfreien Kalt- und Warmgetränken sowie Bier und Wein)
    • 2x Tageskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden
    • Alle erforderlichen Transfers zu den Schmalspurbahnen mit  öffentlichen Verkehrsmitteln
    • 3x Übernachtung/Frühstück (F) im 3-Sterne-Hotel „Premier Inn“ in Dresden (4-Sterne-Hotel gegen Aufpreis)
    • Fotohalte und Scheinanfahrten soweit betrieblich möglich
    • IGE-Reiseleitung
    • Informationsmaterial
  • IHR REISEPREIS
    Grundpreis ab/bis Stuttgart, Crailsheim, Nürnberg pro Person im
    3-Sterne-Hotel im Doppelzimmer, Fahrt in der 2. Klasse (4er-Abteil) € 1.390,-
    Zuschlag Fahrt in der 1. Klasse (6er-Abteil) 100,-
    Zuschlag Fahrt in der 1. Klasse (4er-Abteil ) € 300,-
    Zuschlag für die Übernachtung im 4-Sterne-NH-Hotel € 120,-
    Einzelzimmerzuschlag Hotel € 290,-


    Achtung! Einmalige Ermäßigung für ERC-Mitglieder bei Buchung bis zum
    11.03.2024 in Höhe von 10 % auf den Grundreisepreis

    Zusätzlich buchbare Ausflüge am 1.6.2024:
    Aufslug 1: Parkeisenbahn und Verkehrsmuseum € 30,-
    Ausflug 2: S-Bahn-Fahrt und Eintritt Eisenbahnwelten Rathen € 30,-
    Ausflug 3: Straßenbahnfahrt zum Blauen Wunder, Standseilbahn,
    Schwebebahn, Oldtimerbus € 40,-


    Die Ausflüge sind nicht rabattfähig!
    Die Teilnehmerzahlen sind pro Ausflug begrenzt.

    Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl hat die IGE ein Reiserücktrittsrecht bis 4 Wochen vor Reisebeginn.

    min. Teilnehmerzahl: 170
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 25.03.2024

Nach oben