Stimmungsvolle Gruppenreise durch das winterliche Erzgebirge mit Besuchverschiedener Eisenbahnmuseen, Schmalspurbahnfahrten und einerDampfsonderzug-Fahrt. ...

Eisenbahn-Adventsromantik im Erzgebirge

Garantierte Durchführung!
13.12. - 18.12.19
Deutschland
Stimmungsvolle Gruppenreise durch das winterliche Erzgebirge mit Besuch
verschiedener Eisenbahnmuseen, Schmalspurbahnfahrten und einer
Dampfsonderzug-Fahrt. Besuchen Sie die schönsten Weihnachtsmärkte
im Erzgebirge, in Dresden und in Chemnitz und erleben Sie einen zünftigen
Hutzenabend.
  • Freitag , 13. Dezember 2019 (A)

    Individuelle Anreise zum Hotel in Chemnitz. Gegen
    14 Uhr Empfang und Begrüßung durch die
    IGE-Reiseleitung. Wir beginnen unsere Gruppenreise
    mit einer Stadtführung durch Chemnitz. Anschließend
    haben Sie Zeit die Chemnitzer Weihnachtsmärkte
    zu erkunden. Das Erzgebirgsdorf
    erwartet Sie beispielsweise mit seinen liebevoll
    gestalteten Häuschen und Spezialitäten aus regionaler
    Herstellung oder der besonders romantische
    mittelalterliche Chemnitzer Klosterweihnachtsmarkt
    mit uralten Ständen und Handwerkskunst.
    Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im
    Hotel in Chemnitz.

    Samstag , 14. Dezember 2019 (F)

    Vormittags Transfer zum Sächsischen Eisenbahnmuseum
    in Hilbersdorf. Dort gibt es historische
    Fahrzeuge, zwei Rundheizhäuser mit 20-Meter-
    Drehscheiben und ehemals je 26 Lokständen, die
    Seilablaufanlage des ehemaligen Ablaufberges
    etc. Am frühen Nachmittag erleben wir einen Höhepunkt
    unserer Reise: Die Sonder-Dampfzug
    Licht’lfahrt zur Bergparade in Schwarzenberg. Von
    Chemnitz geht es in die Erzgebirgsstadt Schwarzenberg.
    Dort angekommen genießen wir einen der
    schönsten und romantischsten Weihnachtsmärkte
    in Deutschland, umrahmt vom mittelalterlichen Ambiente,
    der St. Georgen-Kirche und dem Schloss.
    Mit dem dort stattfindenden festlichen Bergparadenumzug
    wird die Bergbautradition des Ortes
    gefeiert. Auf der Rückfahrt legen wir in Schlettau
    eine kleine Pause ein und setzten anschließend die
    Fahrt über Annaberg-Buchholz nach Chemnitz fort.
    Übernachtung im Hotel in Chemnitz.

    Sonntag , 15. Dezember 2019 (F, A)

    Nach dem Frühstück Regelzugfahrt nach Annaberg-
    Buchholz. Von dort bringt uns ein Bus
    zum Museumsbahnhof in Walthersdorf. Dieser
    Bahnhof ist ein typisch sächsischer Nebenstrecken-
    Bahnhof, der im ursprünglichen Zustand
    erhalten und restauriert ist. Nach einer kleinen
    Besichtigung fahren wir weiter zur Nebenstrecke
    der Erzgebirgischen Aussichtsbahn, vorbei am
    Markersbacher Viadukt (Fotohalt) zum Schmalspurmuseum
    nach Oberrittersgrün. Das Museum
    umfasst eine Sammlung mit zahlreichen sächsischen
    Fahrzeugen und einen originalgetreu
    rekonstruierten Kleinstadtbahnhof mit Schalter,
    Stellwerk etc. Im Anschluss geht es zum Räuchermannmuseum
    in Cranzahl, wo rund 2100
    Figuren zu sehen sind. Der Bus bringt uns am
    frühen Nachmittag weiter nach Jöhstadt zur Preßnitztalbahn.
    Dort besichtigen wir den Lokschuppen
    und fahren anschließend durch eine schöne
    Winterlandschaft im nostalgischen Dampfzug von
    Jöhstadt nach Steinbach und retour. Auf Spurweite
    750 mm legen wir 160 Höhenmeter auf 8 km
    Strecke (einfach) zurück. Am späten Nachmittag
    Weiterfahrt mit dem Bus zum Traditionshotel Wilder
    Mann in Annaberg-Buchholz. Anschließend
    Zeit zur freien Verfügung. Sie können gemütlich
    über den Annaberger Weihnachtsmarkt schlendern.
    Abendessen und Übernachtung im Hotel in
    Annaberg-Buchholz.

    Montag , 16. Dezember 2019 (F, A)

    Den Vormittag verbringen wir in der Kreisstadt
    Annaberg-Buchholz am Fuße des Pöhlbergs. In
    der Stadt mit langer Bergbautradition besuchen
    wir das Erzgebirgsmuseum, inklusive dem Besucherbergwerk
    (Silberbergbau mit Gruben- und Museumsführung).
    Im Anschluss geht es mit dem Zug
    nach Cranzahl und weiter mit einem Dampfzug
    der Fichtelbergbahn zur höchstgelegenen Stadt
    Deutschlands, dem Kurort Oberwiesenthal. Dort
    können Sie gemütlich über den Weihnachtsmarkt
    schlendern, bevor es wieder mit Dampf- und Regelzug
    zurück nach Annaberg-Buchholz geht. Im
    Rahmen des Abendessens im Hotel erwartet uns
    dann ein weiterer Höhepunkt, der stimmungsvolle
    musikalische Hutzenabend. Früher traf man sich
    im Erzgebirge nach dem Holzsammeln in den Stuben
    beim Feuer, um zu singen, zu lachen und alte
    Volksweisheiten auszutauschen. Diese alte Tradition
    wird auch heute noch gepflegt. Übernachtung
    im Hotel in Annaberg-Buchholz.

    Dienstag , 17. Dezember 2019 (F)

    Ein Bus bringt uns am Vormittag vom Hotel nach
    Schönfeld zum Modellbahnland Erzgebirge. Europas
    größte Spur 1 Anlage befindet sich dort auf
    über 770 qm Fläche und mit 660 m Gleisen, auf
    denen 30 Züge verkehren. Danach Bustransfer
    von Schönfeld nach Seiffen. Wir bummeln durch
    das Herz der sächsischen Spielwarenindustrie
    und besichtigen das Spielzeugmuseum. In Ihrer
    Freizeit können Sie den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt
    mit rund 50 Ständen und erzgebirgischer
    Handwerkskunst genießen. Weiter geht
    es nach Dippoldiswalde, wo wir in den Dampfzug
    der schmalspurigen Weißeritztalbahn einsteigen
    und eine Fahrt durch den Rabenauer Grund nach
    Freital-Hainsberg unternehmen. Von dort bringt
    uns der Bus in die sächsische Landeshauptstadt
    Dresden. Lassen Sie den Abend auf dem ältesten
    urkundlich erwähnter Weihnachtsmarkt Deutschlands,
    dem Striezelmarkt, ausklingen. Übernachtung
    im Hotel in Dresden.

    Mittwoch , 18. Dezember 2019 (F)

    Unseren letzten Tag beginnen wir mit einer Oldtimerbus-
    Stadtrundfahrt (wenn witterungsbedingt
    möglich) inklusive Stopp beim „Blauen Wunder“,
    der wohl bekanntesten Elb-Brücke im Stadtgebiet
    von Dresden. Anschließende Fahrten mit der historischen
    Schwebebahn und der historischen Standseilbahn
    (beide Baujahr 1901). Straßenbahnfahrt
    zurück zum Hotel. Verabschiedung durch die Reiseleitung
    und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangsreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    ▪ Alle im Programmablauf genannten Bahnfahrten von Chemnitz Hbf bis Dresden Hbf als Gruppenreise in der 2. Klasse
    ▪ 2x Übernachtung mit Frühstück (F) und 1x mehrgängiges Abendmenü (A) im Dorint Kongresshotel Chemnitz
    ▪ 2x Übernachtung mit Frühstück, 2x mehrgängiges Abendmenü, Hutzenabend mit Musik im Traditionshotel Wilder Mann in Annaberg-Buchholz
    ▪ 1x Übernachtung mit Frühstück (F) im Ibis Hotel Dresden Zentrum, jeweils bei Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
    ▪ Dampfzugfahrten: Fichtelbergbahn, Preßnitztalbahn und Weißeritztalbahn
    ▪ Dampfsonderzugfahrt: Licht’lfahrt von Chemnitz nach Schwarzenberg und zurück
    ▪ Eisenbahnmuseen Chemnitz und Oberrittersgrün, Walthersdorfer Museumsbahnhof, Lokschuppen Preßnitztalbahn in Jöhstadt
    ▪ Modellbahnanlage Schönfeld
    ▪ Silberbergwerk Annaberg-Buchholz und Erzgebirgs-Museum, mit Führung
    ▪ Räuchermannmuseum Cranzahl
    ▪ Spielzeugmuseum Seiffen
    ▪ Weihnachtsmärkte: Dresden, Chemnitz, Oberwiesenthal, Schwarzenberg, Annaberg-Buchholz und Seiffen
    ▪ Bergparade Schwarzenberg
    ▪ Oldtimerbus-, Straßenbahn-, Schwebebahn- und Standseilbahnfahrt in Dresden
    ▪ Stadtführung Chemnitz
    ▪ Alle Busfahrten laut Reisebeschreibung
    ▪ IGE-Reiseleitung
    ▪ Informationsmaterial

     

    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis benötigt. Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen

     

  • Ihr Frühbucherpreis
    ab Chemnitz Hotel/bis Dresden Hotel pro Person im Doppelzimmer € 995,-  bei Buchung bis 31. August 2019

    Ihr Reisepreis
    ab Chemnitz Hotel/bis Dresden Hotel pro Person im Doppelzimmer € 1.150,-


    Einzelzimmerzuschlag € 190,-


    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, die Getränke, Trinkgelder und persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 10.10.2019

Nach oben