Wo kommt die Eisenbahn her, wohin entwickelt sie sich? Unsere Reise verbindet die moderne Eisenbahn mit ihrer traditionsreichen Geschichte: In Hochgeschwindigkeits- ...

Die schönsten Eisenbahnmuseen Mitteleuropas

Abgesagt
04.03. - 08.03.20
Europa
Wo kommt die Eisenbahn her, wohin entwickelt sie sich? Unsere Reise verbindet die moderne Eisenbahn mit ihrer traditionsreichen Geschichte: In Hochgeschwindigkeits- und Regelzügen reisen Sie zu den wichtigsten Eisenbahnmuseen Mitteleuropas und erweitern Ihren Wissens- und Erfahrungshorizont. Es geht nach Utrecht in Holland, Brüssel in Belgien, Mulhouse in Frankreich und Luzern in der Schweiz. Vorläufiger Anmeldeschluss:
  • Mittwoch, 4. März 2020

    Individuelle Anreise nach Düsseldorf Hbf. Gegen
    14.45 Uhr Empfang und Begrüßung durch die IGEReiseleitung.
    Um 15.13 Uhr startet der Intercity, der
    uns bei Emmerich über die Grenze nach Holland
    und weiter über Arnheim nach Utrecht bringt, wo
    wir gegen 17.00 Uhr eintreffen. Transfer zum Hotel
    und Übernachtung im Hotel in Utrecht.

    Donnerstag, 5. März 2020 (F)

    Nach dem Frühstück fahren wir mit dem
    Zubringerzug vom Hauptbahnhof zum
    Niederländischen Eisenbahnmuseum. Hier
    repräsentieren zahlreiche Exponate die
    Geschichte des öffentlichen Verkehrs auf
    Eisenbahn- und Straßenbahngleisen in Holland.
    Zahlreiche Originalfahrzeuge und Modelle sind zu
    sehen. Am Nachmittag Rückfahrt vom Museum zum Hauptbahnhof, von wo aus wir im Intercity
    von Utrecht über Rotterdam nach Brüssel, der
    belgischen und zugleich europäischen Hauptstadt,
    fahren. Übernachtung im Hotel in Brüssel.

    Freitag, 6. März 2020 (F)

    Am Vormittag nehmen wir die S-Bahn nach
    Brüssel-Schaerbeek, um uns in den dortigen
    Bahnhofsgebäuden das 2015 neu eröffnete Train
    World Museum der Nationalen Gesellschaft
    der Belgischen Eisenbahnen anzusehen. Auf
    8.000 m² gibt es rund 1200 Ausstellungsstücke,
    unter anderem 22 Lokomotiven, zu bestaunen.
    Besonders sehenswert ist dabei die aufwändig
    inszenierte belgische Stromlinien-Dampflok der
    Reihe 12 „Atlantic“. Am Nachmittag geht es mit
    der S-Bahn zurück zum Bahnhof und weiter mit
    dem Thalys von Brüssel nach Paris-Nord. Nach
    dem Transfer zum Bahnhof Gare de Lyon fahren
    wir von dort mit dem TGV weiter ins Elsass bis
    Mulhouse (Mühlhausen). Übernachtung im Hotel in
    Hauptbahnhofnähe in Mulhouse.

    Samstag, 7. März 2020 (F)

    Nach dem Frühstück fahren wir mit der Straßenbahn
    zum bekannten französischen Eisenbahnmuseum
    Cité du Train („Stadt des Zuges“) in Mulhouse. Es
    zählt zu den schönsten Eisenbahn-Sammlungen
    Europas und bezeichnet sich als größtes seiner
    Art. Die Ausstellung präsentiert zahlreiche
    Originalfahrzeuge und Modelle, darunter über
    30 Dampflokomotiven sowie diverse Diesel- und
    Elektrotriebwagen, Motordraisinen, Personen- und
    Güterwagen. Am Nachmittag fahren wir dann von
    Mulhouse aus im Regionalzug nach Basel SBB,
    wo wir in den Interregio nach Luzern wechseln.
    Am frühen Abend Ankunft in Luzern, malerisch
    am Vierwaldstätter See gelegen. Übernachtung im
    Hotel in Hauptbahnhofnähe in Luzern.

    Sonntag, 8. März 2020 (F)

    Als letzter Programmpunkt der Reise in die
    Eisenbahn-Geschichte statten wir heute dem
    Verkehrshaus in Luzern einen Besuch ab. In
    einer umfangreichen Sammlung sind zahlreiche
    Lokomotiven und Triebwagen im Original
    ausgestellt. Neben der Eisenbahn werden auch
    die Bereiche Luftfahrt und Schifffahrt anhand
    zahlreicher Exponate ausführlich erläutert. Am
    frühen Nachmittag fahren wir mit dem Regelzug
    von Luzern nach Basel SBB. Gegen 14.45 Uhr
    Verabschiedung der IGE-Reiseleitung am SBBBahnhof
    Basel und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangsreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    • Alle im Programmablauf genannten Bahnfahrten ab Düsseldorf Hbf bis Basel SBB, meist auf reservierten Sitzplätzen 2. Klasse
    • 4x Übernachtung mit Frühstück (F) im Doppelzimmer mit Dusche und WC in guten Mittelklasse-Hotels (Landeskategorie) laut Reiseroute
    • Eintritt und Besichtigung der folgenden Eisenbahnmuseen
    - Niederländisches Eisenbahnmuseum in Utrecht
    - Belgisches Eisenbahnmuseum in Brüssel
    - Französisches Eisenbahnmuseum in Mulhouse
    - Schweizerisches Verkehrshaus in Luzern
    • Alle erforderlichen Busfahrten und Transfers
    • IGE-Reiseleitung
    • Informationsmaterial
  • IHR REISEPREIS
    ab Düsseldorf Hbf/ bis Basel SBB
    pro Person im Doppelzimmer € 1.290,-
    Einzelzimmerzuschlag € 245,-


    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder
    Reisepass benötigt.


    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht
    erwähnten Mahlzeiten, die Getränke, Trinkgelder und
    persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.
    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis
    benötigt.


    Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet
    für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 05.01.2020

Nach oben