Kaum zu glauben, aber tatsächlich schon ein Vierteljahrhundert ist es her, da hatten unsere beiden Eisenbahnfreunde Hagen von Ortloff und Armin Götz die ...

Große Sonderzugreise „25 Jahre Eisenbahn-Romantik Reisen“

Mit dabei Mr. Eisenbahnromantik! Garantierte Durchführung! Anmeldung noch möglich.
25.09. - 01.10.20
Europa
Kaum zu glauben, aber tatsächlich schon ein Vierteljahrhundert ist es her, da hatten unsere beiden Eisenbahnfreunde Hagen von Ortloff und Armin Götz die Idee, das Verkehrsmittel Eisenbahn einem breiten Publikum von seiner schönsten Seite zu präsentieren und in Form von Sonderzugfahrten und unvergesslichen Reisen zugänglich zu machen. Seitdem konnten wir viele große und kleine Freunde der Eisenbahn zu richtigen Eisenbahn-Romantik-Fans machen, was uns wirklich stolz macht. Und das soll Grund genug sein, dieses Jubiläum mit einer einzigartigen Dampfsonderzug-Reise gebührend zu feiern! Denn wer weiß schon, wie lange das noch möglich sein wird: überall in Europa befindet sich König Dampf schließlich auch in Sonderzugverkehren unübersehbar auf dem Rückzug...
Kommen Sie deshalb mit uns auf eine Eisenbahnreise durch Deutschland, Tschechien, Österreich sowie durch die Schweiz und erleben Sie sage und schreibe zehn verschiedene Groß-Dampflokomotiven vor unserem Sonderzug in voller Aktion. Selbstredend sind unsere beiden einstigen Gründer von Eisenbahn-Romantik Reisen mit an Bord und freuen sich riesig auf Sie!
  • Freitag, 25. September 2020

    Wir starten gegen 10.45 Uhr in Nürnberg Hbf mit dem ehemaligen blauen IGE-1. Klasse Fernschnellzug. Als Zuglok kommt die Schnellzugdampflok 01 180 des Bayerischen Eisenbahnmuseums Nördlingen zum Einsatz. Die Reise führt zunächst durchs Pegnitztal bis nach Hersbruck. Dort wird Ihr Gepäck auf PKW-Transporter zum Hotel nach Pilsen verladen (es erfolgt jeden Tag ein separater Gepäcktransfer zum jeweiligen Hotel). Unser Sonderzug fährt derweil durch das Lehental bergwärts und weiter über Schwandorf nach Furth im Wald. Dort kommt die tschechische Dampflok 475.111 vom Iron Mountain Club als Vorspannlok dazu und mit beiden Maschinen geht es durch den Böhmerwahl nach Domazlice und weiter bis nach Plzen hl.n. Transfer und Übernachtung im Hotel in Plzen.

    Samstag, 26. September 2020 (F)

    Nach dem Frühstück im Hotel erfolgt ein Bustransfer zum Bahnhof. Ihr Gepäck wird vom Hotel in Plzen zum Hotel in Prag separat transferiert. Unsere Sonderzugfahrt startet am Morgen in Plzen hl.n. mit der Dampflok 475.179 über landschaftlich schöne und nicht elektrifizierte Strecken Böhmens über Blatno und Zatec in die tschechische Dampfhochburg Luzna. An diesem Tag wird im Eisenbahnmuseum ein Lokschuppenfest stattfinden, wo mehrere Dampfloks unter Dampf stehen werden. Sie haben ausreichend Zeit das Museum zu besuchen und alle Attraktionen zu fotografieren. Am späten Nachmittag fahren wir von Luzna mit der Dampflok 477.043 oder 464.202 über Kladno in die tschechische Hauptstadt Prag, hier Transfer zum Hotel und Übernachtung in Prag.

    Sonntag, 27. September (F)

    Am heutigen Tag wird eine halbtägige Dampflokfahrt mit der 434.2186 und passenden tschechischen Oldtimer-Wagen rund um Prag stattfinden. Den restlichen Tag haben Sie zur freien Verfügung der der tschechischen Hauptstadt. Übernachtung in Prag.

    Montag, 28. September 2020 (F)

    Frühstück im Hotel. Das Gepäck reist separat weiter, vom Hotel in Prag zum Hotel in Linz. Nach dem Transfer zum Bahnhof startet am Morgen unser Sonderzug mit mit zwei Loks der Baureihe 475. Unsere Reise durch Tschechien führt über Pribram und Pisek nach Ceske Budejovice und weiter hinauf zu den Höhen des Böhmerwaldes über Rybnik zum Grenzbahnhof Summerau. Dort erfolgt der Lokwechsel auf die ungarische 424.247. Mit dieser geht es jetzt durchs Mühlviertel über Käfermarkt und Pregarten in die herrliche Stadt Linz an der Donau, die am Abend erreicht wird. Transfer und Übernachtung im Hotel in Linz.

    Dienstag, 29. September 2020 (F)

    Frühstück im Hotel. Abermals reist Ihr Gepäck wieder separat vom Hotel in Linz zum Hotel in Augsburg, während Sie sich zum Bahnhof be-geben. Die Dampflok vom Vortag steht wieder vor unserem Sonderzug bereit und es geht über die Westbahn zunächst nach Wels und weiter über Neumarkt-Kalham nach Ried im Innkreis. Hinter Braunau wird dann der Inn überquert und Simbach am Inn erreicht. In Braunau erfolgt der Lokwechsel die 18 478 des Bayerischen Eisenbahnmuseums. Mit ihr geht es nun dem Inn folgend bis nach Mühldorf und weiter die bayerische Landeshauptstadt München passierend nach Augsburg, das am Abend erreicht wird. Kurzer Fußweg zum jeweiligen Hotel und Übernachtung in Augsburg.

    Mittwoch, 30. September 2020 (F)

    Nach dem Frühstück im Hotel erfolgt wieder der Transfer zum Augsburger Hauptbahnhof, Gepäcktrasfer vom Hotel in Augsburg zum Hotel in St. Gallen. Vor unserem Zug hat sich ein neues Paradepferd gestellt, die 23 058 der Eurovapor. Auf Grund von Elektrifizierungsarbeiten im Allgäu sowie auf der Südbahn fahren wir zunächst über die Hauptstrecke bis nach Ulm, um dort dann auf die eingleisige Donautalbahn einzuschwenken. Über Schelklingen und Ehingen führt die Fahrt zunächst nach Sigmaringen, wo der landschaftliche reizvolle Abschnitt mit zahlreichen Tunnels und Brücken der Donau flussaufwärts folgt. Hinter Tuttlingen wird das Donautal verlassen und es geht ins Hegauland über Singen und Radolfzell nach Konstanz. Hier erfolgt der Lokwechsel auf die französische Schnellzug-Dampflok 141R1244 des Vereins Mikado sowie der deutschen Schnellzuglok 01 202 des Vereins Pacific. Mit beiden Maschinen geht es entlang des Bodensees bis nach Romanshorn. Nach einem gut zehnminütigen Fußweg wird das Lokorama erreicht wo zahlreiche historische Lokomotiven der Schweiz zu sehen sind. Unsere Jubiläums-Band mit Musik und Unterhaltung sowie einem Abendessen findet in dem Restaurant "Hafen" der Bodensee Schifffahrtsbetrieb in Romanshorn statt. Bustransfer mit Oldtimer-Bussen zum jweiligen Hotel in der Kantonhauptstadt St. Gallen. Übernachtung in St. Gallen.

    Donnerstag, 1. Oktober 2020 (F)

    Frühstück im Hotel. Heute Morgen nehmen Sie Ihr Gepäck direkt vom Hotel mit auf den Zug. Die letzte Etappe unserer Eisenbahn-Romantik-Jubiläumsrundfahrt startet nochmals mit den beiden bestens gepflegten Dampfrössern 141R1244 und 01 202. Zunächst geht es von St. Gallen erneut hinunter zum Bodensee, den wir bei Rorschach passieren. Hinter St. Margrethen geht es dann dem Rhein flussaufwärts folgend über Altstätten und Buchs nach Sargans und weiter entlang des wunderschön gelegenen Walensees nach Ziegelbrücke. Bald darauf wird der Zürichsee passiert und vorbei an der Metropole Zürich folgt unser Zug dann dem Limmattal und erklimmt die Bözberg-Rampe. Gegen 16.00 Uhr wird unser Sonderzug den Badischen Bahnhof von Basel erreichen, dort erfolgt der Lokwechsel auf eine Diesellok der IGE (Lok 215 001 oder 216 224), die den Zug von Basel über Karlsruhe (Aussteigehalt), Ludwigsburg
    (Aussteigehalt) zurück nach Nürnberg bringt.
  • Unser umfangsreichesInklusiv-Leistungspaket: 

    • Fahrt auf reservierten Sitzplätzen im IGE-Eisenbahn-Romantik-Sonderzug über die im Reiseprogramm beschriebene Route von Nürnberg über Tschechien, Österreich und der Schweiz bis zurück nach Nürnberg.

    • 6x Übernachtung mit Frühstück in 3- bzw. 4-Sterne-Hotels (je 1x in Pilsen, Linz, Augsburg und St. Gallen, 2x in Prag).

    • Sämtliche Bustransfers - soweit erforderlich - zwischen Bahnhof und Hotel bzw. umgekehrt

    • Direkter Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel (ab Nürnberg bis St.Gallen)

    • Exklusiver Jubiläumsabend „25 Jahre Eisenbahn-Romantik-Reisen“ in dem Restaurant "Hafen" der Bodensee Schifffahrtsbetrieb in Romanshorn

    • Fotohalte und Scheinanfahrten, soweit betrieblich durchführbar (ohne Gewähr!).

    • Erinnerungs-T-Shirt und exklusive DVD von der Fahrt

    • IGE-Reiseleitung

    • Reisepreissicherungsschein


    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt. Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen. Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

  • Ihr Reisepreis 1. Klasse

    ab/bis Nürnberg pro Person

    ERC-Clubmitgliederpreis € 1.990,-

    pro Person im Doppelzimmer: € 2.290,-

    Einzelzimmerzuschlag: € 300,-

    Zuschlag für Fahrt im Sonderzug 1. Klasse 4er-Abteil: € 600,-

    Unser Jubiläums-Sonderzug besteht ausschließlich aus den blauen 1. Klasse-Schnellzug-Abteilwagen, so dass wir Ihnen einerseits eine bequeme Fahrt anbieten können, andererseits aber die Teilnehmerzahl leider auch begrenzt ist. Der Zug führt einen bewirtschafteten Speisewagen und Barwagen.

    Alternativ Buchung eines halben Doppelzimmers möglich, welches mit einem anderen Eisenbahnfreund geteilt wird. Es entfällt dann der Einzelzimmerzuschlag. Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, die Getränke und persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.

    Kinder von 4 bis 14 Jahren fahren bei den Tagesbuchungen zum halben Fahrpreis. Die täglichen Tagesetappen sind so geplant, dass wir die Tageslichtzeit voll ausnutzen werden. So liegt die Abfahrt meist zwischen ca. 8.00 Uhr und 8.30 Uhr Morgens und die Ankunft am jeweiligen Tagesziel wird meist bis spätestens 19.00 Uhr erfolgen. Für den Einsatz einer angekündigten Dampflok-Baureihe können wir keine Gewähr übernehmen. Bei Brandschutzstufe 4 oder 5 ist der Einsatz von kohlegefeuerten Dampflokomotiven untersagt. Wir bemühen uns jeweils um einen adäquaten Ersatz, der aber nicht immer eine Dampflok sein kann! Im Übrigen gelten unsere Reisebedingungen.

    IGE-Reiserücktrittsrecht bis 4 Wochen vor Reisebeginn

    min. Teilnehmerzahl: 120
    max. Teilnehmerzahl:
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 30.06.2020

Nach oben