Genießen Sie diese Bahnreise durch faszinierende Landschaften zwischen Alpen, Adria und Karstgebirgen. Höhepunkte für Eisenbahnfreunde sind der Wocheinerbahn-Dampfzug ...

Eisenbahnerlebnisse in Slowenien und Kroatien

14.09. - 22.09.19
Slowenien
Genießen Sie diese Bahnreise durch faszinierende Landschaften zwischen Alpen, Adria und Karstgebirgen. Höhepunkte für Eisenbahnfreunde sind der Wocheinerbahn-Dampfzug und die Eisenbahnmuseen in Ljubljana und Zagreb. Mit Übernachtungen an der Adria (Split, Sibenik, Opatija) sowie im Alpenkurort Bled.
  • Samstag , 14. September 2019 (A)

    Individuelle Anreise nach München Hauptbahnhof. Gegen 11.00 Uhr Treffpunkt mit unserer Reiseleitung. Die Zugfahrt beginnt mit dem Railjet und führt vorbei an Salzburg und Linz (Zustiege möglich) nach Wien. Dort Umstieg in den Eurocity und Südbahn-Fahrt durch die Ostalpen, über den Semmeringpass und vorbei an Graz kurz hinter die österreichisch-slowenische Grenze bis Maribor (Marburg). Die Kulturhauptstadt Europas von 2012 in der slowenischen Region Untersteiermark liegt an der Drau am Fuße des Bacherngebirges (Pohorje) und der Windischen Bühel (Slovenske Gorice). Abendessen und Übernachtung in Maribor.

    Sonntag , 15. September 2019 (F, A)

    Am Vormittag Stadtführung in Maribor. Sehenswert sind der älteste Weinstock der Welt am Ufer der Drau, die Kathedrale, das Rathaus, die Stadtburg und ein Wasserturm. Am späten Vormittag geht es weiter per Eurocity auf der Südbahnstrecke vorbei an Celje durch eine Mittelgebirgslandschaft und das sich windende Tal der Save entlang in die slowenische Hauptstadt Ljubljana (Laibach). Deren Altstadt hat eine Mischung aus österreichischem k.u.k.-Charme und mediterranem Flair, das wir im Rahmen einer Altstadtführung genießen können. Abendessen und Übernachtung in Ljubljana.

    Montag , 16. September 2019 (F, A)

    Am Vormittag steht ein Besuch des Slowenischen Eisenbahnmuseums in Ljubljana mit seiner umfangreichen Sammlung und Exponaten zur Eisenbahn der k.u.k.-Zeit auf dem Programm. Am Nachmittag verlassen wir Ljubljana mit dem Schnellzug in Richtung Karst-Gebirge. Es geht auf der landschaftlich schönen ehemaligen k.u.k.-Südbahn-Strecke vorbei an Postojna (Adelsberg) und Pivka, dann auf der früheren österreichischen Erzherzog-Johann-Zweigbahn, vorbei am Javorniki-Gebirge und hinein nach Kroatien. Bei Rijeka beginnt das Dinarische Gebirge, welches sich bis an die Grenze zu Albanien erstreckt. Mit einem Gefälle von ca. 25 Promille geht es dann mit Blick auf die Kvarner Bucht hinunter ans Meer bis zum Bahnhof Rijeka. Bustransfer ins Seebad Opatija, einem der ältesten Fremdenverkehrsorte Kroatiens mit einer Fülle an architektonisch interessanten Bauwerken der Donaumonarchie. Abendessen und Übernachtung in Opatija.

    Dienstag , 17. September 2019 (F, A)

    Am Vormittag Freizeit in Opatija. Genießen Sie auf einem Spaziergang die üppige subtropische Vegetation in den Parks, die Adrialuft an der Uferpromenade und die besondere mondäne Architektur verschiedener historischer Neostile mit vereinzelten Beispielen des Jugendstils. Am Nachmittag Bustransfer nach Rijeka, im Anschluss Regionalzugfahrt über die eindrucksvolle Bahnstrecke ins Landesinnere mit vielen schönen Ausblicken. In mehreren Schleifen steigt die Bahnlinie hinter Rijeka ins Karstgebirge an mit bis zu 26 Promille und gibt zu Beginn herrliche Blicke auf die Stadt, den Hafen und die Adriabucht frei. Später folgt
    die Bahn dem Fluss Dobra aufwärts bis Moravice,
    darauf folgen die Orte Ogulin und Ostarije, wo wir umsteigen in den Intercity nach Split, wo wir heute zu Abend essen und übernachten.

    Mittwoch, 18 September 2019 (F, A)

    Am Vormittag Stadtführung durch Split, der alten Hauptstadt Dalmatiens. Deren Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und besticht durch Bauwerke aus der Römerzeit wie dem Diokletianspalast, der Kathedrale aus dem 7. Jahrhundert, dem alten Rathaus, einem Aquädukt und dem Hauptplatz. Sie haben dann noch Zeit, die Flaniermeile der Hafenstadt entlang zu schlendern und gemütlich einen Kaffee an der Uferpromenade zu genießen. Den Nachmittag verbringen wir mit einer Zugfahrt von Split bergauf nach Perkovic und wieder hinab zur Adriaküste nach Sibenik, einer der Perlen Dalmatiens. Nach dem Transfer zum Hotel haben Sie am Abend Gelegenheit, dem sehenswerten Altstadtkern von Sibenik mit seinen gemütlichen Gassen einen Besuch abzustatten. Abendessen und Übernachtung in Sibenik.

    Donnerstag , 19. September 2019 (F, A)

    Nach Nach dem Frühstück Regelzugfahrt von Sibenik ein kurzes Stück das Küstengebirge hinauf nach Perkovic. Dort steigen wir in einen Intercity-Zug um,
    der uns vorbei an verschiedenen Landschaften des kroatischen Karstgebirges und am Nationalpark Plitvicer Seen – bekannt durch die Karl May Verfilmungen – vorbei an Ostarije und Karlovac nach Zagreb bringt. Die Hauptstadt Kroatiens liegt an den Ausläufern des Medvednica-Gebirges an beiden Seiten des Flusses Save, ist bedeutender Verkehrsknotenpunkt und hat eine schmucke Altstadt. Anschließend lernen wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt während einer Stadtrundfahrt kennen. Abendessen und Übernachtung in Zagreb.

    Freitag , 20 September 2019 (F, A)

    Am Vormittag besuchen wir das Kroatische Eisenbahnmuseum, das direkt am Bahnhof liegt. Am frühen Nachmittag Intercity-Zugfahrt von Zagreb zurück nach Slowenien und vorbei an Ljubljana nach Lesce-Bled im Nordwesten des Landes. Transfer zum Luftkurort und nationalen touristischen Toport Bled. Sie können einen Spaziergang unternehmen am wunderschönen Bleder See inmitten der herrlichen
    Gebirgslandschaft. Sehenswürdigkeiten sind die Felsenburg über dem See und die Marienkirche auf einer kleinen Insel. Abendessen und Übernachtung in Bled.

    Samstag , 21. September 2019 (F, M)

    Am Morgen Transfer vom Hotel in Bled nach Jesenice (Aßling). Von dort fahren wir mit einem Dampfzug auf der spektakulären Wocheinerbahn, die Jesenice mit dem italienischen Grenzort Gorizia (Görz) verbindet. Die Strecke führt uns vorbei am Bleder See, über Brücken und Viadukte und durch zahlreiche Schluchten und Tunnel, der längste davon ist mit 6.327 m der berühmte Wocheinertunnel unter den Julischen Alpen. In Kanal geht es weiter mit einem Bus, mit dem wir einen kurzen Halt beim 23 m hohen Aussichtsturm im Dorf Gonjace machen. Nach dem Mittagsessen besichtigen wir nochden größten Weinkeller im Weinbaugebiet Goriska Brda. Von Goriska Brda Busfahrt zum Grenzbahnhof Nova Gorica. Dort haben Sie noch die optionale Möglichkeit zur Besichtigung eines kleinen Geschichtsmuseums (Ort/Region und Politik) im Bahnhof, bevor es dann mit dem Dampfzug wieder in Richtung Oberkrain geht. Ausstieg in Bled-Jezero oberhalb des Sees, Spaziergang oder Transfer zum Hotel in Bled, dort wieder Übernachtung.

    Sonntag , 22. September 2019 (F)

    Nach dem Frühstück Transfer von Bled zum Bahnhof Lesce-Bled. Durch den Karawankentunnel geht es mit dem Eurocity vorbei an Villach und Spittal/Drau, dann über die steigungsreiche Tauernbahn und vorbei an Salzburg, sowie das Voralpenland nach München Hbf. Verabschiedung gegen 15.45 Uhr durch die Reiseleitung und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangsreiches Inklusiv-Leistungspaket:

    • Bahnreise als Gruppenfahrt auf reservierten Sitzplätzen ab München Hbf bis Ljubljana und zurück, auf den Bahnstrecken in Slowenien und Kroatien auf reservierten Sitzplätzen wo möglich, 2. Klasse.
    • Alle nötigen Transfers
    • 8x Übernachtung mit Frühstück (F) in Mittelklasse- Hotels (Maribor, Ljubljana, Opatija, Split,Sibenik, Zagreb und 2x Bled)
    • 7x Abendessen (A)
    • Besichtigung Eisenbahnmuseen Ljubljana und Zagreb
    • Stadtbesichtigungen in Maribor, Ljubljana, Split und Zagreb
    • Wocheinerbahn-Dampfsonderzug in Slowenien (inkl. Mittagessen (M), Weinverkostung, Kellereibesichtigung und Dorfrundgang Smartno)
    • IGE-Reiseleitung
    • Informationsmaterial 

    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, die Getränke und persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen. Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt.
    Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

     

  • Ihr Frühbucherpreis bei Buchung bis 31. März 2019 ab/bis München Hauptbahnhof pro Person im Doppelzimmer € 1.790,-

    Reisepreis ab/bis München Hauptbahnhof pro Person im Doppelzimmer € 1.990,-


    Einzelzimmerzuschlag € 280,-

    min. Teilnehmerzahl: 25
    max. Teilnehmerzahl: 30
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 27.06.2019

Nach oben