Die Pyrenäen! Was Frankreich und Spanien verbindet sollen Sie eindrucksvoll erleben, wenn es heißt, mit uns einmal mehr auf unsere schon traditionellen ...

Gebirgsbahnen Europas: Kreuz und quer durch die Pyrenäen

03.06. - 10.06.20
Spanien
Die Pyrenäen! Was Frankreich und Spanien verbindet sollen Sie eindrucksvoll erleben, wenn es heißt, mit uns einmal mehr auf unsere schon traditionellen Reise über die schönsten Gebirgsbahnen in und durch die Pyrenäen zu besteigen: Viele Highlights erwarten Sie, wie z.B. eine Fahrt mit dem „Gelben Zug“ (Train Jaune), dem Pyrenäen- Seenzug (Tren des Llacs) und mit der Hochgebirgsbahn Artouste sowie mit Zahnradbahnen und Gebirgsbahn-Regelzügen auf verschiedenen Spurweiten.
  • Mittwoch, 3. Juni 2020 (A)

    Individuelle Anreise nach Kehl am Rhein, wo um 8.30
    Uhr unsere Gruppenreise beginnt. Start mit dem
    Regionalzug nach Straßburg, dann TGV-Fahrt nach
    Montpellier. Mit einem Regionalexpress geht es weiter
    bis Perpignan. Stadtspaziergang, Abendessen
    im Restaurant in Perpignan und Übernachtung im
    Hotel im modernen Bahnhofsgebäude.

    Donnerstag, 4. Juni 2020 (F, A)

    Regionalzugfahrt oder Busfahrt von Perpignan nach
    Villefranche. Dort wartet der „Train Jaune“ zur Fahrt
    durch die östlichen Pyrenäen nach Latour de Carol,
    mit vielen Tunnels und Steigungen. Diese Schmalspurbahn
    mit seitlicher Stromschiene gilt als eine
    der interessantesten Bahnlinien Frankreichs. Wahrzeichen
    ist die spektakuläre Gisclard-Hängebrücke.
    Zudem ist diese Bahn die höchstgelegene französische
    Eisenbahnlinie ohne Zahnstange. Vom Grenzbahnhof
    Latour de Carol geht es auf spanischer
    Breitspur weiter über Puigcerda auf einer schönen
    Gebirgsstrecke nach Ribes de Freser. Von dort unternehmen
    wir eine Fahrt mit der Zahnradbahn zum
    Wallfahrtsort Nuria auf 2000 m, insgesamt 13 km,
    durch in Felsen gehauene Tunnel und entlang einer
    Schlucht. Bei der Fahrt wird ein Höhenunterschied
    von über 1000 m überwunden. Am frühen Abend
    Talfahrt nach Ribes und Besichtigung des kleinen
    Zahnradbahnmuseums. Abendessen und Übernachtung
    im Pyrenäen-Gebirgsort Ribes de Freser.

    Freitag, 5. Juni 2020 (F)

    Regelzugfahrt von Ribes nach Barcelona. Die erste
    Hälfte der Strecke liegt in einem beeindruckenden
    Flusstal. Während eines Stadtspaziergangs in
    der Altstadt lernen wir die Hauptstadt Kataloniens
    kennen, u.a. mit der Gaudí-Kirche Sagrada Familia,
    Plaza Catalunya, Musikpalast, Kathedrale,
    Rathaus, Regionalpalast, Plaza Real, Rambla dels
    Estudis, Markthalle Boqueria und Gaudí-Palast
    Güell. Am Nachmittag U-Bahn- und Standseilbahnfahrt
    und Gondelbahnfahrt zum Aussichtsbzw.
    Olympiaberg Montjuic. Oben Burgbesichtigung,
    mit Blick auf die Stadt, das Mittelgebirge
    und den Hafen. U-Bahnfahrt zur Gaudí-Kirche
    Sagrada Familia (Besichtigung außen) und zum
    Hauptbahnhof Sants. Am Abend Schnellzugfahrt
    von Barcelona nach Lleida, dort Übernachtung im
    Hotel im renovierten Bahnhofsgebäude.

    Samstag, 6. Juni 2020 (F, A)

    Am Morgen Stadtspaziergang durch Lleida.
    Danach Nostalgiezugfahrt mit dem Tren des
    Llacs (Diesellok mit historischen Wagen, inkl.
    „San-Miguel“-Barwagen). Dieser bringt uns über
    eine herrliche Vorpyrenäenlandschaft vorbei
    an Schluchten, Seen und vielen Tunnels ins Pyrenäendorf
    Pobla de Segur. Rückfahrt mit dem
    Regelzug und Fahrt mit dem Regionalexpress
    auf der nördlichen Nebenstrecke nach Zaragoza
    mit schönen Aussichten auf die Pyrenäen. Straßenbahnfahrt
    von Zaragoza-Goya zum Zentrum.
    Wir lernen die Hauptstadt der Region Aragon im
    Rahmen eines Spaziergangs kennen. Sie liegt am
    Fluss Ebro und hat als Hauptsehenswürdigkeiten
    die Basilika del Pilar, die Kathedrale, das Börsengebäude,
    das Rathaus und den Burgpalast aus der
    arabischen Zeit. Abendessen in einem Restaurant
    am Hauptplatz. Transfer zum Hotel, Übernachtung
    im modernen Hauptbahnhofsgebäude Zaragoza-
    Delicias.

    Sonntag, 7. Juni 2020 (F, A)

    Am Morgen kurze S-Bahnfahrt von Zaragoza nach
    Casetas. Dort Besichtigung des Depots der regionalen
    Eisenbahnfreunde. Rückfahrt nach Zaragoza
    und Regionalexpressfahrt südlich auf einer Mittelgebirgsstrecke
    Richtung Valencia bis Cariñena.
    Dort besichtigen wir das kleine Bahnmuseum und
    das Weinmuseum (inklusive Weinverkostung). Im
    Anschluss Rückfahrt mit dem Regelzug nach Zaragoza.
    Am Nachmittag Triebwagen-Regelzugfahrt
    von Zaragoza auf der westlichen Transpyrenäenlinie,
    der Somport-Bahn, welche zahlreiche Kunstbauten
    besitzt: 80 Brücken sowie 24 Tunnels. Am
    Abend erreichen wir den Grenzbahnhof Canfranc,
    das Wahrzeichen dieser Gebirgsbahn. Das prächtige,
    fast völlig leerstehende Gebäude ist eine bizarre
    Attraktion für Eisenbahnfans. Zwischen dem Bahnhof
    Canfranc und dem Somport-Eisenbahntunnel
    verbringen wir die Nacht in einem Spa-Hotel, dort
    Abendessen und Übernachtung.

    Montag, 8. Juni 2020 (F, A)

    Busfahrt über die Grenze nach Frankreich. Am
    Nachmittag geht es weiter nach Bedous um von
    dort über das erst 2016 wiedereröffnete Teilstück
    der Somport-Bahn auf französischer Seite bis
    Oloron-Sainte-Marie und ein Stück weiter nach Ogeu-les-Bains mit dem Regelzug zu fahren. Umstieg
    auf den Bus und wieder hinein in die Pyrenäen
    bis zum Fabrèges See. Von dort geht es mit der
    Seilbahn hinauf zum Col de la Sagette, wo sich der
    kleine Bahnhof der Schmalspurbahn „Petit Train
    d´Artouste“ befindet. Auf 500 mm Spurweite erleben
    wir eine einzigartige Panoramafahrt an Felsen
    entlang durch die Hoch-Pyrenäen. Am Endpunkt
    haben Sie Zeit für einen kleinen Spaziergang zum
    Artouste-See auf rund 1.900 m Höhe. Weiter geht
    es am späten Nachmittag mit dem Bus nach Pau,
    wo die Hauptattraktionen das Schloss und der
    Pyrenäen-Boulevard (mit herrlicher Aussicht) sind.
    Abendessen in einem Restaurant und Übernachtung
    in Pau.

    Dienstag, 9. Juni 2020 (F, A)

    Am Vormittag Regelzugfahrt von Pau nach Bayonne.
    Sehenswürdigkeiten sind in der Altstadt: die
    Kathedrale, das Schloss, die Zitadelle und der Botanische
    Garten. Von Bayonne bringt uns ein Bus
    zur Talstation der Bergbahn „Petit Train de la Rhune“.
    Die kleine Zahnradbahn in Meterspur zählt
    zu den drei alten französischen Zahnradbahnen
    und bringt uns bis auf den Rhune-Gipfel, wo die
    Grenze Frankreich/Spanien mitten durch das Gipfelhaus
    verläuft. Eröffnet im Jahre 1924, zuckelt
    der Zug in gemütlichem Tempo mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit
    von ca. 8 km/h durch die
    malerische Landschaft der westlichen Küstenpyrenäen.
    Bei gutem Wetter belohnen fantastische
    Ausblicke auf die baskische Küste, die Gipfel der
    Pyrenäen und auf das Hinterland. Nach der Talfahrt
    Busfahrt über das spanische Baskenland
    zum Grenzbahnhof Irun und zum französischen
    Grenzort Hendaye. Regionalzugfahrt in den schönen
    Fischer- und Touristenort Saint Jean de Luz,
    dort Freizeit. Regionalzugfahrt am frühen Abend
    nach Bayonne, wo wir im Zentrum zu Abend essen.
    Übernachtung in Bayonne.

    Mittwoch 10. Juni 2020 (F)

    Im TGV geht es von Bayonne via Bordeaux bis
    nach Paris-Montparnasse. Metrofahrt- oder Taxitransfer
    zum Bahnhof Paris-Est. Von dort bringt
    uns ein TGV (bzw. ICE) zurück nach Straßburg, wo
    die erlebnisreiche Reise gegen 15.45 Uhr endet.
    Verabschiedung durch die Reiseleitung und individuelle
    Heimreise.
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    ▪ Alle Bahnfahrten ab Kehl/bis Straßburg auf reservierten Plätzen 2. Klasse
    ▪ 7x Übernachtung mit Frühstück (F): je 1x Perpignan, Ribes de Freser, Barcelona, Zaragoza, Canfranc, Pau, Bayonne, bei Unterbringung im DZ mit Dusche oder Bad/WC
    ▪ 6x Abendessen
    ▪ Pyrenäen-Seenzug „Tren des Llacs“
    ▪ Zugfahrt mit dem „Gelben Zug – Train Jaune“ von Villefranche nach Latour (evtl. offener Wagen)
    ▪ Zahnradbahnfahrten: Ribes de Freser – Nuria und Petit Train de la Rhune
    ▪ Bergbahn „Petit Train d‘Artouste“
    ▪ Luftseilbahnen: Barcelona (Montjuic) und Artouste
    ▪ Standseilbahnfahrt in Barcelona
    ▪ U-Bahnfahrten Paris und Barcelona
    ▪ Straßenbahnfahrt Zaragoza
    ▪ Besichtigung Depot der Eisenbahnfreunde Zaragoza
    ▪ Besichtigung kleines Bahnmuseum und Weinmuseum (inkl. Verkostung) in Cariñena
    ▪ Stadtspaziergänge in Perpignan, Barcelona, Lleida, Zaragoza und Bayonne
    ▪ Burgeintritt Barcelona-Montjuic
    ▪ Alle erforderlichen, im Reiseverlauf genannten Busfahrten
    ▪ Gepäckservice ab Perpignan bis Canfranc
    ▪ IGE-Reiseleitung
    ▪ Informationsmaterial
  • Ihr Reisepreis
    ab Kehl/bis Straßburg pro Person im Doppelzimmer € 2.160,-


    Einzelzimmerzuschlag € 320,-


    Nicht im Reisepreis eingeschlossen
    sind alle nicht erwähnten
    Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder,
    persönlichen Ausgaben sowie
    Reiseversicherungen.


    Für diese Reise wird ein gültiger
    Personalausweis benötigt.


    Standardimpfungen werden
    empfohlen.


    Nicht geeignet für Reisende mit
    Mobilitätseinschränkungen.

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 01.04.2020

Nach oben