Erleben Sie eine Eisenbahn-Rundreise über landschaftlich schöne Strecken rund um die langgezogene Sudeten-Gebirgskette, mit verschiedenen Zügen von ...

Gebirgsbahnen Europas: Riesengebirge

Ausverkauft !
25.04. - 29.04.19
Tschechien
Erleben Sie eine Eisenbahn-Rundreise über landschaftlich schöne Strecken rund um die langgezogene Sudeten-Gebirgskette, mit verschiedenen Zügen von Dresden nach Tschechien sowie Polen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die vorbeiziehenden Landschaften.

mit dabei

Mr. Eisenbahnromantik

Hagen von Ortloff

 

Garantierte Durchführung!

 

  • DONNERSTAG, 25. APRIL 2019

    Individuelle Anreise nach Dresden Hauptbahnhof.
    Um 11.40 Uhr Empfang und Begrüßung durch die
    IGE-Reiseleitung. Von Dresden fahren wir zuerst mit
    einem Regelzug über die Elbtalstrecke der einstigen
    Sächsisch-Böhmischen Staatseisenbahn, über
    Bad Schandau durch die Sächsische Schweiz ins
    frühere Sudetenland und heutige tschechische Decin
    (Tetschen). Danach geht die Fahrt weiter nach
    Ceska Lipa (Böhmisch Leipa), Bakov nad Jizerou
    (Backofen an der Iser), Turnov (Turnau, Endbahnhof
    der früheren k.k. Turnau-Kralup-Prager Eisenbahn),
    Stara Paka, Ostromer und Hnevceves nach Hradec
    Kralove (Königgrätz). Übernachtung im Hotel Cernigov
    in Hradec Kralove.

    FREITAG, 26. APRIL 2019 (F)

    Von Hradec Kralove geht es mit dem Regelzug über
    Jaromer nach Stara Paka und Martinice v Krkonosich
    (Merzdorf). Dort steigen wir um in die Bahn nach
    Rokytnice nad Jizerou (Rochlitz an der Iser) im südlichen
    Riesengebirge, genießen die Berglandschaft
    und fahren zurück nach Martinice. Ein Eilzug bringt
    uns nach Trutnov (Trautenau), wo wir umsteigen in
    die Privatbahn zum Riesengebirgsort Svoboda nad
    Upou. Im Anschluss an die Talfahrt nach Trutnov erfolgt
    die Weiterfahrt über Teplice nad Metuji (Wekelsdorf)
    nach Broumov (Braunau/Böhmen, Grenze zu
    Niederschlesien bzw. Polen), zurück nach Teplice
    und dann über Vaclavice und Starkoc (Starkstadt)
    nach Hradec Kralove, wo wir wieder übernachten.

    SAMSTAG, 27. APRIL 2019 (F, A)

    Am Vormittag erfolgt ein Gepäcktransfer von Hotel
    zu Hotel. Mit einem Eilzug fahren wir von Hradec
    Kralove nach Letohrad (Geiersberg) an den Ausläufern
    des Adlergebirges. Von dort geht es über die
    Grenze nach Schlesien bzw. Polen, vorbei am Habelschwerdter
    Gebirge nach Kłodzko (Glatz). Weiter
    geht es mit dem Schienenbus vorbei am Eulengebirge
    nach Wałbrzych (Waldenburg) und mit dem
    Intercity nach Jelenia Góra (Hirschberg). Die Stadt
    liegt 90 km südwestlich von Wrocław (Breslau) und
    70 km südöstlich von Görlitz am Fuße des nördlichen
    Teils des Riesengebirges. Abendessen und
    Übernachtung im Hotel Fenix in Jelenia Góra.

    SONNTAG, 28. APRIL 2019 (F, M, A)

    nia
    Góra kennen. Danach geht mit dem Bus und
    einer anschließenden kleinen Wanderung zur
    Bobtalsperre und zur Fischbauchbrücke an der
    Bahnlinie nach Lwówek (Löwenberg, wenn heute
    Zugverkehr dort Regelzugfahrt). Mittagessen wir
    auf dem Bio-Bauernhof eines deutsch-polnisches
    Eisenbahnfreund-Ehepaars und besichtigen am
    Nachmittag die stillgelegte Bahnstrecke zum Touristenort
    Karpacz (Krummhübel), direkt gelegen
    am höchsten Berg des Riesengebirges, der 1.603
    m hohen Schneekoppe. Abendessen
    auf dem Bio-Bauernhof. Übernachtung in
    Jelenia Góra.

    MONTAG, 29. APRIL 2019 (F)

    Mit einer Regionalbahn fahren wir am Morgen von
    Jelenia Góra zum Touristenort Szklarska Poręba
    (Schreiberhau) am nordwestlichen Riesengebirge.
    Im Anschluss Weiterfahrt über die Grenze
    nach Tschechien und durchs Isergebirge auf der
    „Zackenbahn“-Strecke, bekannt durch den Einsatz
    von Rübezahl-Triebwagen der DR-Baureihe ET 89.
    Ankunft in der wichtigsten Stadt Nordböhmens,Liberec (Reichenberg), danach geht es mit Regionalbahnen
    weiter über Ceska Lipa und auf der
    früheren K.K.-Böhmischen Nordbahnstrecke nach
    Rumburk (Rumburg) sowie über die deutsche Grenze
    (Sebnitz) und die sächsische Schweiz nach Bad
    Schandau. Die S-Bahn bringt uns entlang der Elbe
    nach Dresden. Dort Gepäckempfang, Verabschiedung
    der Reiseteilnehmer und individuelle
    Heimreise ab Dresden Hbf.
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    ▪ Alle im Programmablauf genannten Bahnfahrten
    ab/bis Dresden 2. Klasse
    ▪ Alle im Programmablauf genannten Busfahrten
    ▪ 4 x Übernachtung mit Frühstück (F) im Hotel
    Cernigov (Hradec Kralove, 2 x) und Hotel Fenix
    (Jelenia Góra, 2 x) bei Unterbringung im Doppelzimmer
    mit Dusche oder Bad und WC
    ▪ 2 x Abendessen (A) und 1 x Mittagessen (M)
    in Jelenia Góra
    ▪ Busrundfahrt im nördlichen Riesengebirge
    ▪ geführter Stadtrundgang in Jelenia Góra
    ▪ Gepäcktransfer:
    Dresden – Hradec Kralove am 25. April,
    Hradec Kralove – Jelenia Gora am 27. April und
    Jelenia Gora – Dresden Hbf am 29. April
    ▪ IGE-Reiseleitung
    ▪ Informationsmaterial
  • IHR REISEPREIS
    ab/bis Dresden Hbf pro Person im Doppelzimmer € 929,-

    Eisenbahn-Romantik
    Clubmitgliederpreise € 829.-

    bei Buchung vor dem 15. Januar 2019
    (nicht weiter Rabattfähig)


    Einzelzimmerzuschlag € 260,-


    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, die Getränke und persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.
    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis benötigt.  Standardimpfungen werden empfohlen. Für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 15.02.2019

Nach oben