Erleben Sie k. u. k.-Flair der ehemaligen böhmisch-österreichischen StädteKarlsbad, Marienbad, Franzensbad, Loket, Eger und Pilsen sowie Nostalgiefahrten ...

Westböhmen/Sudetenland: Eisenbahnen und Kurorte

Garantierte Durchführung! Noch wenige Plätze frei!
02.07. - 07.07.19
Tschechien
Erleben Sie k. u. k.-Flair der ehemaligen böhmisch-österreichischen Städte
Karlsbad, Marienbad, Franzensbad, Loket, Eger und Pilsen sowie Nostalgiefahrten mit Dampfzügen und Triebwagen in Böhmen. Mit Besichtigung
des Tschechischen Eisenbahnmuseums in Luzna, westlich von Prag.
  • Dienstag , 2. Juli 2019 (A)

    Individuelle Anreise nach Marktredwitz in Oberfranken am östlichen Rand des Fichtelgebirges. Gegen 12.50 Uhr Empfang und Begrüßung durch die IGE-Reiseleitung. Mit der Oberpfalzbahn geht es über die tschechische Grenze bei Schirnding nach Cheb (Eger). Geführte Besichtigung der historischen Altstadt rund um den Marktplatz und die Kaiserburg, eine der schönsten mitteleuropäischen romanischen Sehenswürdigkeiten, bewacht vom Schwarzen Turm. Abendessen und Übernachtung in Cheb.

    Mittwo ch, 3. Juli 2019 (F, A)

    Zugfahrt von Cheb nach Franzensbad (Frantiskovy Lazne) im Egerland. Wir lernen die von Wäldern und einem erloschenen Vulkan umgebene Kurstadt im westböhmischen Bäderdreieck im Rahmen einer Führung kennen. Sie wurde 1793
    mit Förderung durch den österreichischen Kaiser Franz II. angelegt und besticht durch Gebäude aus dem 19. Jahrhundert im Schönbrunner Gelb und Stuckweiß sowie weitläufige Parkanlagen. Wir besichtigen auch das Städtische Museum von Franzensbad, das die Geschichte des Kurorts, dessen Architektur sowie die Entwicklung balneologischer Heilmethoden dokumentiert. Am Nachmittag Weiterfahrt mit Regelzügen von Franzensbad über Cheb und Chodov (Chodau) nach Loket (Elbogen), wegen seines mittelalterlichen Stadtbilds auch böhmisches Rothenburg genannt. Herausragend ist die Burg über der Eger, welche die Stadt auf drei Seiten umfließt. Mit Besichtigung der Altstadt, der Burg und des Bierbraumuseums in den Räumen der ehemaligen Mälzerei (heute Privatbrauerei Svaty Florian). Übernachtung und Abendessen in historischen Räumen aus der k.u.k.-Zeit im Hotel Kaiser Ferdinand oder Nachbarhote in Loket .

    Donnerstag , 4. Juli 2019 (F, A)

    Nach dem Frühstück Regelzugfahrten von Loket über Chodov und Cheb nach Marienbad (Marianske Lazne), einer am Kaiserwald-Mittelgebirge gelegenen Kleinstadt und Kurbad mit Habsburger-Zeit-Ambiente. Bereits Goethe, Richard Wagner, sowie Mitglieder der österreichischen und englischen Königsfamilien fanden dort Ruhe und Inspiration. Geführte Besichtigung im Kurbereich der Altstadt, danach Freizeit und Mittagspause. Am Nachmittag Transfer zum Bahnhof und Weiterfahrt mit dem Schnellzug nach Pilsen (Plzen), der viertgrößten Stadt Tschechiens, bekannt für gutes Bier und die Firma Skoda. Im Rahmen einer Straßenbahnfahrt und bei einem geführten Stadtspaziergang lernen wir wichtige Sehenswürdigkeiten wie Kathedrale, Rathaus und Theater kennen. Danach genießen wir eine Führung in der Brauerei Pilsener Urquell, mit Bierprobe in den historischen Kellern und mit Besichtigung der Sudhäuser. Abendessen im Restaurant des Brauereigeländes und Übernachtung in Pilsen.

    Freitag , 5. Juli 2019 (F)

    Evtl. Regelzugfahrt von Pilsen nach Mladotice und Weiterfahrt mit dem Bus nach Luzna. Am heutigen Nationalfeiertag unternehmen wir eine Nostalgie-Sonderzugfahrt mit einem Dampfzug von Luzna über Rakovnik nach Beroun und zurück. Transfer zum Hotel im Raum Luzna/Rakovnik.

    Samstag , 6. Juli 2019 (F, A)

    Transfer oder kurze Regionalzugfahrt von Rakovnik nach Luzna zum Tschechischen Eisenbahnmuseum, welches sich in Räumen eines ehemaligen Lokschuppens befindet. Nach der Besichtigung Feldbahnfahrt auf 800 mm Spurweite. Dampfzugfahrt voraussichtlich nach Kolesovice (oder Chomutov) und zurück. Unterwegs vsl. Halt in Knezeves, wo wir ein weiteres Eisenbahnmuseum besichtigen. Bustransfer nach Kyselka (Gießhübl Sauerbrunn) an der Eger, einer Kopfstation der ehemals österreichischen Buschtehrader Eisenbahn. Der Karlsbader Unternehmer Heinrich Mattoni kaufte 1873 den ganzen Ort mitsamt der
    Kaiserin-Elisabeth-Quelle und ließ auch die Lokalbahn zum Transport des Gießhübler Mineralwassers bauen. Wir besichtigen das örtliche Mattoni-Museum. Am Nachmittag Nostalgiezugfahrt (vsl. Diesel-Triebwagen 240.0100, 60er Jahre), mit dem „Mattoni Express“ von Kyselka über Vojkovice (Wickwitz) nach Karlsbad (Karlovy Vary). Transfer zur Talstation der Diana-Bergbahn in Karlsbad. Mit der Standseilbahn geht es durch einen Wald hoch über die Stadt zu einem Aussichtsturm, den wir per Aufzug erklimmen. Danach Abendessen im Diana-Waldrestaurant. Talfahrt mit der „Diana“. Wir besichtigen am Abend die weltberühmte Kurstadt bei einer Führung, mit den sehenswerten Kollonaden, Sprudeln und Kurhotels. Regionalzugfahrt von Karlsbad über Nove Sedlo (Neusattl)
    nach Loket, dort Übernachtung.

    Sonntag , 7. Juli 2019 (F)

    Am Morgen etwas Freizeit in Karlsbad, dann Transfer nach Novy Drahov (Rohr). Dort unternehmen wir eine Diesel-Museumsbahnfahrt mit der Werksfeldbahn Katerina auf 600 mm Spur im Naturreservat Soos und besichtigen das kleine Bahnmuseum. Transfer nach Marktredwitz. Gegen 13.00 Uhr Verabschiedung durch die Reiseleitung am Bahnhof Marktredwitz und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangsreiches Inklusiv-Leistungspaket:

    • Bahnreise als Gruppenfahrt ab/bis Marktredwitz in 2. Klasse
    • Alle während der Reise erforderlichen Bustransfers, teilweise Gepäcktransfers
    • 5x Übernachtung mit Frühstück (F) in Mittelklasse-Hotels der Landeskategorie
    • 4x Abendessen (A)
    • Nostalgiebahnen:
    • Dampfzugfahrt Luzna – Beroun und zurück
    • Dampfzugfahrt Luzna vsl. nach Kolesovice
    • „Gießhübl-Mattoni-Express“-Triebwagenfahrt Kyselka – Karlsbad
    • Feldbahnfahrten Luzna und Katerina
    • Diana Bergbahnfahrt Karlsbad
    • Besichtigung von Bahnmuseen in Luzna, vsl. Knezeves, NovyDrahov
    • Stadtführungen in Karlsbad, Marienbad, Franzensbad, Eger, Pilsen und Loket
    • Besichtigung und Bierprobe, Brauerei Pilsener Urquell, Pilsen
    • IGE-Reiseleitung
    • Informationsmaterial

    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, die Getränke und persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen. Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt.
    Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

  • Ihr Frühbucherpreis bei Buchung bis 31. März 2019
    ab/bis Marktredwitz pro Person im Doppelzimmer € 830,-

    Ihr Reisepreis
    ab/bis Marktredwitz pro Person im Doppelzimmer € 990,-


    Einzelzimmerzuschlag € 140,-

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 02.05.2019

Nach oben