Erleben Sie eine besondere Dampf-Sonderzugreise von Le Creusot nach Nimes und zurück mit der riesigen Vierzylinder-Dampflok 241 P 17 sowie Fahrten mit ...
Rufen Sie uns an: +49 (0)9151-90 55-0
Eisenbahn-Romantik Bahn-Reise Spezial

Frankreich: König Dampf in Südfrankreich

Frühbucherpreis bei Buchung bis 31. März 2024!
02.10. - 07.10.24
Frankreich

Erleben Sie eine besondere Dampf-Sonderzugreise von Le Creusot nach Nimes und zurück mit der riesigen Vierzylinder-Dampflok 241 P 17 sowie Fahrten mit den Dampfkleinbahnen Train des Deux Vallées in Le Creusot und Chemin de fer de la Vallée de l’Ouche in Bligny. Das Industriemuseum in Le Creusot und das Eisenbahnmuseum in Nimes vermitteln zusätzlich einen Eindruck in die Geschichte der Industrie und des Eisenbahnwesen.

Ihre Reise-Highlights

  • Dampfzugfahrt mit Lok 241 P 17 von Le Creusot nach Nimes und zurück
  • Sonderfahrt mit dem Train des Combes/Trains Deux Vallées
  • Sonderfahrt mit der Dampfkleinbahn in Bligny sur Ouche
  • Besichtigung Eisenbahnmuseum Nimes
  • Mittwoch, 02. Oktober 2024 (A)

    Individuelle Anreise nach Karlsruhe Hbf. Ihr IGE-Reiseleiter begrüßt Sie dort gegen 11 Uhr. Über Straßburg und Dijon erreichen wir am Nachmittag Le Creusot, wo wir unser Hotel beziehen. Am Abend trifft sich die Reisegruppe bei einem gemütlichen Abendessen im Restaurant zum näheren Kennenlernen.

    Donnerstag, 03. Oktober 2024 (F)

    Nach dem Frühstück werden wir uns ausführlich mit der Industriestadt Le Creusot beschäftigen. Geprägt von Maschinenbau, Schwerindustrie, Rüstungsindustrie und Kohlebergwerken war die Stadt auch Standort der größten Eisengießerei Frankreichs. Vormittags besuchen wir das Industriemuseum mit Relikten der Glasmanufaktur, der Metallverarbeitung, dem industriellen Leben und einer Sammlung von Eisenbahnmodellen. Die örtlichen Eisenbahnfreunde begrüßen uns mittags am Bahnhof mit einem Aperitiv, bevor wir den Dampfzug Train des Combes zu einer Fahrt auf der ehemaligen Kanonenbahn, der heutigen Trasse „Deux Vallées“, erleben werden. Speis und Trank werden im Zug serviert. Eine interessante Adelsgeschichte lernen wir anschließend beim Besuch der Cote cour Jardin-Gärten und im Schloss Château de la Verrerie kennen. Gegen Abend gibt es noch einen Abstecher ins Bw zur größten betriebsfähigen Dampflok Frankreichs, der 241 P 17, die für unsere Tour am folgenden Tag angeheizt wird. Übernachtung in Le Creusot.

    Freitag, 04. Oktober 2024 (F, A)

    Es ist so weit: Nach dem Frühstück heißt es am Bahnhof Le Creusot herzlich willkommen zu einer großen Dampfzugtour mit der 241 P 17 nach Nimes. Immer Richtung Süden geht es dem Rhonetal folgend Richtung Mittelmeer. Die riesige Maschine ist derzeit die stärkste betriebsfähige Dampflok Europas, gebaut wurde sie von Schneider-Creusot. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg entstand diese Baureihe für den Einsatz vor schweren Expresszügen mit bis zu 20 vierachsigen Schnellzugwagen auf kilometerlangen Steigungen, unter anderem in Burgund. Später wurden die Lokomotiven dieser Baureihe nach Südfrankreich verlegt und als letzte wurde 241 P 17 Ende 1969 abgestellt. Von 1993 bis 2006 wurde sie in Le Creusot aufgearbeitet und befindet sich seitdem im Sonderzug-Einsatz mit bis zu 200 t Anhängelast und einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Nach der Ankunft in Nimes beziehen wir unser Hotel und lassen den Tag beim Abendessen ausklingen.

    Samstag, 05. Oktober 2024 (F, M)

    Nach dem Frühstück tauchen wir in die Geschichte von Nimes ein, einem einst wichtigen Außenposten des römischen Reiches. Die Stadt ist für ihre gut erhaltenen Monumente bekannt. Dazu gehören die Arènes de Nîmes, ein zweistöckiges Amphitheater von ca. 70 n. Chr., das heute noch für Konzerte und Stierkämpfe genutzt wird. Sowohl der weiße römische Kalksteintempel Maison Carrée als auch der Aquädukt Pont du Gard mit seinen drei Ebenen sind rund 2000 Jahre alt. An der Arena wird übrigens ein Mittagessen serviert. Im Anschluss besuchen wir das örtliche Eisenbahnmuseum. Es entstand aus dem früheren Dampfdepot, das bis 1967 Dampfrösser einsetzte. Auffallend sind die vielen Eisenbahngemälde an den Wänden dieses Museums, angenehm auch die erhöhten Gänge zwischen den Lokomotiven, so dass man einen Blick auf Dach und Pantografen werfen kann. Und ganz besonders beeindruckend ist eine alte Eisenbahnuniform der Bahngesellschaft PLM, die aus Denim gefertigt ist, dem Stoff, der später durch Levi Strauss weltberühmt wurde. Der Abend steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Nimes.

    Sonntag, 06. Oktober 2024 (F)

    Es heißt Abschied nehmen und wir verlassen nach dem Frühstück Nimes. In unserem Dampfsonderzug folgen wir der Rhone flussaufwärts Richtung Norden und steuern wieder auf Le Creusot zu, wo wir am Abend ankommen. Übernachtung in Le Creusot.

    Montag, 07. Oktober 2024 (F)

    Am Vormittag Bustransfer nach Bligny sur Ouche, wo wir zum Abschluss der Reise noch mit einer Dampf-Kleinbahn im Tal der Ouche auf einem Abschnitt der bereits 1830 erbauten ehemaligen Strecke Epinac – Dijon unterwegs sind. Anschließend Busfahrt nach Dijon und nach einer kleinen Mittagspause fahren wir nach Basel. Ankunft ca. 16.00 Uhr und Verabschiedung durch die Reiseleitung und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:

    •     Bahnfahrt auf reservierten Sitzplätzen 2. Klasse Karlsruhe – Dijon – Le Creusot und zurück von Dijon – Basel SBB als Gruppenreise in der 2. Klasse
    •   5x Übernachtung mit Frühstück (F) in Le Creusot (3x) und in Nimes (2x) bei Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Dusche, WC
    •     2x Abendessen (A) in Le Creusot und Nimes
    •     1x Mittagessen (M) in Nimes
    •     Dampfzugfahrt mit Lok 241 P 17 von Le Creusot nach Nimes und zurück
    •     Sonderfahrt mit dem Train des Combes/Trains Deux Vallées
    •     Sonderfahrt mit der Dampfkleinbahn in Bligny sur Ouche
    •     Besichtigung des Industriemuseums von Le Creusot
    •     Besichtigung Cote cour Jardin und Château de la Verrerie
    •     Besichtigung Nimes
    •     Besichtigung Eisenbahnmuseum Nimes
    •     IGE-Reiseleitung
    •     Informationsmaterial
  • Ihr Reisepreis:

    Ab Karlsruhe Hbf / Bis Basel SBB

    pro Person im Doppelzimmer:                                        €    1.790,00

    Frühbucherpreis bis 31. März 2024                                €     1.690,00

    Einzelzimmerzuschlag:                                                      €        315,00

     

     

    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten,
    Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben sowie Reiseversicherungen.

    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt.

    Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende
    mit Mobilitätseinschränkungen.

     

     

    min. Teilnehmerzahl: 20
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 30.06.2024

Nach oben